Aktuelle
Ausgabe:
Sexualität
06/24

Was uns bewegt

Frauen sichtbar machen

Um ehrenamtlich tätige Frauen sichtbar zu machen, haben „Welt der Frauen“ und die Prager Fotoschule einen Fotowettbewerb ausgeschrieben. Die Arbeiten werden jeweils in den nächsten Ausgaben von „Welt der Frauen“ vorgestellt.

„Verständnis füreinander ist die Basis“

Im Rahmen ihrer Beratungstätigkeit begleitet Manuela Schauer auch Paare. Sie weiß, wie sich mangelnde Zeit und „Mental Load“ auf Kommunikation und Sexualität auswirken.

Das große Glück

Taschen, Beutel und Rucksäcke aus alten Planen: In der Nähwerkstatt, einem Projekt des Vereins NACHBARINNEN, erzeugen Frauen nicht nur Upcycling-Produkte. Sie bringen auch vieles zu Wege, woran die Politik scheitert: Integration in den Arbeitsmarkt, Begegnung auf Augenhöhe und eine echte Perspektive für Migrantinnen.

Reisen mit kleinem Fußabdruck: WeFair Wien weckte das Reisefieber

Bei der „WeFair“ in Wien haben rund 200 Ausstellende aus den Bereichen Fair Fashion, Bio-Ernährung und Öko-Lifestyle vielfältige Ideen für ein nachhaltiges Miteinander präsentiert. Großen Anklang fand der Schwerpunkt „Nachhaltiges Reisen“, mit dem auch „Welt der Frauen“ vertreten war.

Was von Johanna Dohnals Politik bleibt

85 Jahre alt wäre die erste Frauenministerin Österreichs dieses Jahr geworden. Was Johanna Dohnal bewirkt hat – und auf welche gesellschaftlichen und politischen Änderungen Frauen hierzulande noch immer warten.

Jane Goodall: Die sanfte Rebellin wird 90

Eine innere Riesin, eine stille Revolutionärin, eine Frau, die niemanden, der ihr je begegnet ist, kalt lässt, wird 90 Jahre alt.

People Pleasing: Warum wollen wir gefallen?

Wer schweigt, anstatt die eigene Meinung zu sagen, um gemocht zu werden und Harmonie zu bewahren, könnte ein „People Pleaser“ sein. Psychologin Ulrike Bossmann erklärt, wie es dazu kommt und wie man damit aufhört.

Maria Montessori – ambivalente Pionierin

Als Reformpädagogin hat Maria Montessori Geschichte geschrieben. Der gleichnamige Kinofilm der französischen Regisseurin Léa Todorov erzählt eine Emanzipationsgeschichte.

Drei frauenstarke Abende für Gleichberechtigung

Wien, Linz, Graz: Im Rahmen der drei #WEARE-Konzerte stellten Virginia Ernst, die Poxrucker Sisters und die Schick Sisters stimmgewaltige Musikerinnen ins Rampenlicht. Dabei vermittelten sie eine starke Botschaft: Echte Gleichstellung braucht entschlossenes Handeln.

Weltfrauentag: Echte Gleichberechtigung geschieht jeden Tag

Es ist der 8. März und sämtliche Unternehmen tun einmal mehr öffentlichkeitswirksam kund, wie wichtig die Gleichstellung von Frauen ist. Wie wichtig gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist. Wie wichtig es ist, auf jegliche Form von Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen. Auf den ersten Blick eine gute Sache …