07

20

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop

REPORTAGEN, PORTRAITS UND VIELES MEHR

Meine wunderbare Tochter Hanna

Unsere Leserin Berit Illich-Gugler aus Amstetten und ihre Tochter Hanna Gugler im „Welt der Frauen“-Gespräch.

Haben wir etwas gelernt?

Prophetengleich haben viele schon zu Beginn der Coronakrise gewusst, was wir am Ende gelernt haben würden. Und jetzt, was ist davon geblieben oder gar wahr geworden?

Auf der Suche nach Gaelle

Meine Reise nach Haiti & als ich mit dem Albtraum eines spanischen Feuerwehrteams konfrontiert wurde.

Buchempfehlung: Der Gesang der Flusskrebse

Delia Owens eröffnet ihre Reise durch das Marschland, durch die Seelenlandschaft des Mädchens Kya sowie durch die Milieus mit einem eindringlichen Prolog, der vom Leichenfund am 30. Oktober 1969 im Sumpf erzählt.

Weder Frau noch Mann?

In Österreich kommen pro Jahr rund 84.000 Kinder zur Welt. Etwa 40 unter ihnen sind offensichtlich intergeschlechtlich, also weder eindeutig weiblich noch unzweifelhaft männlich. Zwei Betroffene, die inzwischen erwachsen sind, erzählen.

Heldinnen der Kindheit

Viele Mädchen haben weibliche Vorbilder und Identifikationsfiguren, die stärken, trösten und sogar ein Leben lang prägen können. Vier Frauen erzählen von ihren Heldinnen der Kindheit.

Orient trifft Alpenland

Ein bisserl Wien, ein Hauch Teheran. Wenn Parvin Razavi kocht, duftet es nach weiter Welt, und Essen wird zum grenzenlosen Vergnügen.

Ruhepol Sandl bei Freistadt

„Welt der Frauen“-Leserin Bellová Vlastimila gelangte durch Zufall während eines Aufenthalts im Mühlviertel in die Bucherser Kirche in Sandl.

Auf den Spuren von „The Sound of Music“

Michael Nußbaumer ist wirtschaftlicher Leiter der Pfarre Mondsee. Viele Touristinnen und Touristen kommen aus einem bestimmten Grund in den Ort.

Wandern zum schönsten Platz Österreichs

Zwischen Arlberg und Bregenzer Wald befinden sich die kleinen Walserdörfer Warth und Schröcken. Dort liegt ein Juwel, das „Welt der Frauen“-Leserin Claudia Winkler dem Himmel näherbringt.

Reisen & Rasten

Gehen Sie mit uns lesend auf Reisen und genießen Sie eine kleine Auszeit vom Alltag.

Ada Blackjack: Alleine in der Arktis

Im Porträt: Die Inuit Ada Blackjack hat monatelang allein auf einer unbesiedelten arktischen Insel überlebt.

„Was ich mir vornehme, setze ich um“

Natalie Halla hat sich das Filmemachen selbst beigebracht. Mittlerweile heimst sie bei internationalen Festivals Preise ein.

Der Traum des Schamanen

Meine Reise zu den Waorani Indianern & als ein alter Schamane mir von der Zukunft erzählte.

Kleine Welt ganz groß?

Das vergangene Frühjahr holte die Flugzeuge auf den Boden und ließ die Grenzbalken niedergehen. Wir haben uns damit getröstet, in einem schönen Land zu leben. Reicht das auf Dauer?

Einmal Kloster und zurück

Ingrid Dullnig entschied sich zuerst für ein Leben im Orden und schließlich dafür, ihn wieder zu verlassen. Über Gemeinschaft, Sinnsuche und das individuelle Glück.