09

20

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Spargel auf die Schnelle

Auf die Frage, wie man Spargel am besten kocht, gibt es viele richtige Antworten. Alles Geschmackssache, würde ich sagen.

Galt in der klassischen Schule das Dogma, Spargel müsse in reichlich Wasser mit Salz, Zucker und einer halben Semmel gekocht werden, sind heute viele Wege möglich und richtig. Stehend im Wasser, Köpfchen nach oben, liegend im Dampf oder in der Pfanne, auf dem heißen Grill oder im Backofen. Kürzlich habe ich die Variante in der Folie ausprobiert, und ich bin mehr als positiv überrascht worden. Noch nie hat sich mir weißer Spargel in solcher Intensität offenbart, ich bin entzückt. Dabei ist diese Methode einfacher als alle anderen, man benötigt nicht mal einen Kochtopf dafür, ein Stück Alufolie und einen Backofen, mehr nicht. Das Geheimnis des intensiven Geschmacks steckt darin, dass weder Wasser hinzukommt, noch welches entweichen kann. Allein mit etwas Butter und Salz wird gewürzt, das belässt dem Spargel seinen Charakter und intensiviert seine Aromen. Statt in Alufolie kann man die Stangen auch in einen Bratschlauch packen. Dem Öffnen des Päckchens sollte man besondere Aufmerksamkeit schenken – der Duft, der ihm entströmt, ist schon ein Genuss für sich.

Ofenspargel mit Zitronenpolenta

4 Portionen
1,2–1,5 kg weißer Spargel
1 Zitrone
60 g Butter

Zitronen-Polenta:
150 g Maisgrieß
600 ml Wasser
Salz
Schale von 1 Bio-Zitrone,
fein gerieben
50 g Butter
1 Handvoll Kräuter
(Basilikum, Petersilie, Dill)
6 EL Olivenöl
Parmesan

Backofen auf 190°C vorheizen.
Den Spargel schälen und trockene Enden wegschneiden.
4 Stück Alufolie vorbereiten. Die Spargelstangen darauf verteilen, wenig salzen. Butter würfelig schneiden und auf dem Spargel verteilen.
Die Folie über den Spargel falten und zu Päckchen verschließen. Die Päckchen auf ein Backblech legen und im Ofen circa 20 Minuten garen.
Für die Polenta Wasser mit 1 TL Salz und geriebener Zitronenschale aufkochen. Grieß einrühren und unter Rühren cremig einkochen (10–12 Minuten); vom Herd ziehen und zugedeckt ziehen lassen. Dann die Butter unterrühren.
Kräuter hacken, mit Olivenöl mixen.
Die Polenta auf Tellern anrichten. Die Spargelpäckchen aus dem Ofen nehmen, den Spargel samt Saft auf die Polenta geben. Mit Kräuteröl beträufeln, mit Parmesanspänen bestreuen.

Tipp: Statt Polenta schmecken auch junge Erdäpfel oder/und Rührei.

Barbara Haiden

Barbara Haiden

kocht gerne mit Gemüse und fragt sich
beim Blick in den Vorratsschrank:
Wer soll das alles essen?

Foto: Alexandra Grill

„Welt der Frauen kocht“

Noch mehr Kulinarik können Sie im Magazin lesen:

> jede Menge Inputs von Küchenprofis,
Tipps & Rezepte für verschiedene Anlässe
> als Schwerpunkt auf 24 Seiten im Magazin
> zweimal jährlich (April & November)

… mehr dazu // … gleich bestellen

Über Welt der Frauen

„WELT DER FRAUEN“ BESCHREIBT UND REFLEKTIERT VIELFÄLTIGE BEZIEHUNGEN UND BEZÜGE VON FRAUEN UND SIEHT SICH DABEI ALS INSPIRATIONSQUELLE FÜR MEHR PERSÖNLICHE LEBENSQUALITÄT.

ABO & Shop

2020 © WELT DER FRAU VERLAGS GMBH

nach oben