Aktuelle
Ausgabe:
Konsum
03/24

Buchempfehlung: „Was passiert denn da?“

Buchempfehlung: „Was passiert denn da?“

Antje Damm will mit diesem Kinderbuch keine vorgefertigten Antworten einsammeln, sondern Kinder zum selbstständigen Denken und Formulieren anregen.

Wie geht’s weiter? Blätter um!

Vorlesen ist angesagt und hilfreich, Zuhören ist eine Kunst und hilfreich. Am hilfreichsten sind jedoch Bücher, die die Neugierde wachhalten, die Große wie Kleine zum Lachen bringen und Fragen stellen. Keine geschlossenen Fragen wie „Ist das ein Hund?“, denn die beleidigen die Intelligenz der Kinder, sondern Fragen wie „Was meinst du, was passiert mit dem Nutellaglas?“. Richtig, hier gibt’s Süßes, verschmierte Kindergesichter, Hunde, die sich Leckerbissen vom Teller schnappen und sehr viel Anderes zum Staunen.

Um zu verstehen, warum die Autorin und Illustratorin Antje Damm so genial zeichnet und textet, sollte man an ihren Beginn als Künstlerin für Kleine zurückgehen. Vor über einem Jahrzehnt gab es den so genannten Pisa-Schock und damals war es Antje Damm, studierte Architektin übrigens, die mit Kindern zu philosophieren und damit zu sprechen begann. Keine vorgefertigten Antworten will sie hier einsammeln, sondern Kinder zum selbstständigen Denken und Formulieren anregen. Das ist ihr mit ihren Büchern gelungen: freche Kinder, freche Hunde und keine Rezepte für genervte Eltern. Da sitzt einer im aktuellen Buch auf einem Berg, darunter all seine Schätze: Wo soll hier Unordnung sein? Da wird einer wunderschönen Puppe einfach ein Katzengesicht verpasst. Und dass Staubsaugen für eine Katze gefährlich werden kann, erzählen zwei weitere Seiten. Man muss nur umblättern. Und neugierig sein, aber das sagte ich doch schon!

„Ein Hund im Korb, ein Staubsauger und eine Katze, ein Junge, der durchs Schlüsselloch guckt. Jetzt rate mal, was als Nächstes passiert. Und dann blättere um und lass dich überraschen!“
Rückseite des Buchs, denn ansonsten ist dieses tolle Buch ein sogenanntes „Silent Book“, ein textloses Bilderbuch

Was Sie versäumen, wenn Sie dieses Ratebuch nicht anschauen:

Witz und Charme, Anregung zum Storytelling, Ideen, mit Kindern zu arbeiten, Ideen zur Sprachförderung, geweckte Neugierde – kurz gesagt: Dieses Buch macht uns alle lustiger und klüger. Kapiert?

Die Illustratorin/Autorin dieses sagenhaften Bilderbuchs:

ist studierte Architektin, hat mit „Frag mich“ das Philosophieren mit Kindern gepusht, hat mit zahlreichen Büchern gezeigt, wie im Bereich der Illustrationen Dreidimensionalität gelingt und wie man jede Illustration auch als Bühnenbild gestalten kann und hat über ihre Bücher so viel Liebe in die Welt der großen und kleinen LeserInnen gebracht.

Antje Damm
Was passiert denn da?
Gerstenberg Verlag 2023.

Christina RepolustChristina Repolust

Ihre Leidenschaft zu Büchern drückt die promovierte Germanistin so aus: „Ich habe mir lesend die Welt erobert, ich habe dabei verstanden, dass nicht immer alles so bleiben muss, wie es ist. So habe ich in Romanen vom großen Scheitern gelesen, von großen, mittleren und kleinen Lieben und so meine Liebe zu Außenseitern und Schelmen entwickelt.”
www.sprachbilder.at

Mehr Lesestoff von Christina Repolust erscheint regelmäßig in der „Welt der Frauen”, Rubrik Staunen & Genießen. Hier können Sie ein kostenloses Testabo bestellen.

  • Teile mit:
  • Veröffentlicht: 15.02.2023
  • Drucken