11

20

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Yoga auf der Gipfelwiese

„Welt der Frauen“-Leserin Sabine Pichler verrät einen Geheimtipp für einen Ausflug in der Wachau.

Seit vielen Jahren ist die Wachau ein beliebter Tourismus-Hotspot, vor allem die linke Seite des Donauufers rund um die Winzerorte Dürnstein, Weißenkirchen und Spitz an der Donau. Doch auch die rechte Seite des Ufers säumen einige romantische Ortschaften – so auch mein Heimatort Hofarnsdorf, der zu den vier „Arnsdörfern“ (Ober-, Hof-, Mitter- und Bacharnsdorf) gehört und alter Besitz der Erzdiözese Salzburg ist. Ein Heuriger reiht sich hier an den nächsten und lädt zum Weinverkosten und Verweilen ein. Alle Arnsdörfer wurden übrigens bereits 860 nach Christi in der Schenkungsurkunde Ludwigs des Deutschen an Erzbischof Adalwin erstmals genannt. Der Name Arnsdorf leitet sich vom Namen des Salzburger Bischofs Arn(o) ab.

Hoher Stein

Hoher Stein

Steil nach oben

Nicht nur das gründerzeitliche Schloss Hofarnsdorf, das von einer hohen Mauer umgeben ist und daher nur von der Donau aus besichtigt werden kann, ist hier ein beliebtes Ausflugsziel. Gerade diejenigen, die es gern aktiver mögen, nutzen das weitverzweigte Wandernetz. Eine dieser Touren führt über Weingärten, Karrenwege und das dicht bewaldete Buchental hinauf zur Roten Wand. Gute Bergschuhe, Proviant, Wasser, Wanderstöcke und Regenschutz bei sich zu haben, ist sicher nicht verkehrt. Auch jede Menge Kraft und Willen gehören ins Gepäck, denn der Aufstieg wird nach oben hin steiler und der Weg immer enger.

Sonnstein

Sonnstein

Dem Himmel so nah

Doch die Überwindung des inneren Schweinhundes zahlt sich aus: Nach etwa einer Stunde erreicht man die bildhübsche Gipfelwiese mit dem Gipfelkreuz. Hier kann man wunderbar verschnaufen, die Nähe des Himmels spüren, Freiheit genießen, sich im Gästebuch eintragen oder, so wie ich, stundenlang meditieren und Yoga machen. Danach schmeckt das Glaserl Wein beim Heurigen „Glück“ (Hofarnsdorf 3, 3621 Hofarnsdorf) umso besser! Wer gerne noch über Nacht bleiben möchte, kann sich im „Weingut Maria Hick“ einquartieren.

Gipfelkreuz Sonnstein

„Welt der Frauen“-Leserin Sabine Pichler (50) ist Yogalehrerin in Hofarnsdorf und bietet in ihrer Praxis Yogakurse, TCM-Beratungen und Tuina-Massagen an. Wenn sie nicht meditiert, durchquert sie mit ihrem Motorrad Norwegen, segelt durch Kroatien oder erkundet die Südalpen Frankreichs.

Nährer Infos: Yoga & TCM Praxis Sabine Pichler

Sie möchten nicht nur lesend reisen, sondern auch wieder die Welt dort draußen entdecken? Dann gehen Sie doch mit uns auf eine „Welt der Frauen“-Reise. Die aktuellen Angebote, die wir Ihnen mit unseren Kooperationspartnern Weltanschauen und Ruefa anbieten dürfen, finden Sie hier.

Über Welt der Frauen

„WELT DER FRAUEN“ BESCHREIBT UND REFLEKTIERT VIELFÄLTIGE BEZIEHUNGEN UND BEZÜGE VON FRAUEN UND SIEHT SICH DABEI ALS INSPIRATIONSQUELLE FÜR MEHR PERSÖNLICHE LEBENSQUALITÄT.

ABO & Shop

2020 © WELT DER FRAU VERLAGS GMBH

nach oben