10

21

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Buchempfehlung: Mörder jagen und Nudeln kochen

Unser Buch der Woche? Das neue vielfältige und inspirierende Kochbuch von Krimiautorin und Köchin Eva Rossmann.

Man kann dieses Kochbuch durchaus kaufen, lesen und gebrauchen, ohne jemals einen Krimi von Eva Rossmann gelesen zu haben. Lustiger ist es aber schon, die Krimis zu kennen, sich an einige besonders knifflige Fälle zu erinnern und wie die kluge Hobby-Ermittlerin Mira Valensky zuerst den Kater zu füttern, dann den Kühlschrank zu öffnen und aus dem Vorgefundenen eine schnell Köstlichkeit zu zaubern. Dabei kommen nicht nur Krimiautorinnen und ihren Heldinnen die beste Ideen.

Nehmen wir doch gleich eines der ersten hier präsentierten Rezepte: “Rucola mit verschiedenen Fischen“ – geht schnell, geht einfach, liest sich so, als ob es köstlich schmeckt. Rossmann liebt Sardellen, eine Seite weiter bleibt sie noch beim Salat, schwenkt ihn in der Pfanne und serviert ihren LeserInnen „Gebratenen Salat mit Sardellen und knusprigem Brot“ (S. 14).

Einfache Rezepte, Tipps und Tricks

Die Rezepte sind einfach, viele Tricks – etwa für das Pochieren von Eiern – sehr hilfreich: Hier macht weder die Starautorin noch die gelernte und geprüfte Köchin große Geheimnisse um gutes Essen. Sie will viel mehr, dass möglichst viele am Tisch sitzen und Gutes genießen.

Und vor dem nächsten Rezept, dass Sie und ich jetzt gleich nachkochen, noch ein kurzes Textzitat, zum Verlieben und zum Genießen:

Reis – In „Evelyns Fall“ stiehlt Mira Rosen aus dem Wiener Stadtpark, sie haben allzu verführerisch geduftet – Risotto mit Rosenblüten ist mehr als ein Rezept, es ist eine Hommage – an den Sommer, die Liebe und Italien. Risotto ist aber auch ein guter Text für die Qualität der Küche. Es hat nichts zu tun it der Reispampe, die vielerortes mit einem Stück gebratenen Tiers serviert wird.
Seite 108

Auf den Seiten 244 bis 246 listet die Autorin die Rezepte nach den Krimis auf, in denen sie wesentlich zur Lösung der Fälle beigetragen haben. Vielleicht für Anfänger-Rossmann-Leserinnen zu empfehlen: Wiener Erdäpfelsalat – wird im Roman „Patrioten“ gekocht und passt dort doch wunderbar hin.

Was Sie versäumen, wenn Sie dieses geniale Kochbuch nicht lesen, durchkochen und -kosten:

Charme, Witz, wunderbare Gerichte, einfache und präzise Rezepte, Verbindungen zu den jeweiligen Krimis, ansprechende Anordnung der Rezepte, Einladung zum Koch einfacher Gerichte und den Impuls, das Buch aufgeschlagen zu lassen und zum Kühlschrank zu rennen: Kochen mit dem, was gerade da ist!

Die Autorin Eva Rossmann:

Jahrgang 1962, lebt im Wienviertel und auf Sardinien, ist Verfassungsjuristin, politische Journalistin, sie arbeitet seit 1994 als Publizistin und Autorin. Sie ist auch Köchin in Manfred Buchingers Gasthaus „Zur Alten Schule.“

Ihre  Krimis um die Wiener Journalistin Mira Valensky und deren Freundin und von der Reinigungsfrau zu Detekteibesitzerin aufgestiegenen Vesna Krajner, leben von ihrem Gesellschaftsbezug und der Freude am Kochen Mira Valenskys. Da ist viel Rossmann in der Mira drin und das entdeckt man jetzt auch in diesem genialen Kochbuch.

Eva Rossmann
No Stress – Mira kocht. Über 200 Rezepte.
Folio Verlag 2021.
248 Seiten.

Christina RepolustChristina Repolust

Ihre Leidenschaft zu Büchern drückt die promovierte Germanistin so aus: „Ich habe mir lesend die Welt erobert, ich habe dabei verstanden, dass nicht immer alles so bleiben muss, wie es ist. So habe ich in Romanen vom großen Scheitern gelesen, von großen, mittleren und kleinen Lieben und so meine Liebe zu Außenseitern und Schelmen entwickelt.”
www.sprachbilder.at

Mehr Lesestoff von Christina Repolust erscheint regelmässig in der „Welt der Frauen”, Rubrik Staunen & Genießen. Hier können Sie ein kostenloses Testabo bestellen.

Über Welt der Frauen

„WELT DER FRAUEN“ BESCHREIBT UND REFLEKTIERT VIELFÄLTIGE BEZIEHUNGEN UND BEZÜGE VON FRAUEN UND SIEHT SICH DABEI ALS INSPIRATIONSQUELLE FÜR MEHR PERSÖNLICHE LEBENSQUALITÄT.

ABO & Shop

2021 © WELT DER FRAU VERLAGS GMBH

nach oben