Aktuelle
Ausgabe
01-02/23

Buchempfehlung: „Das Licht in uns“

Buchempfehlung: „Das Licht in uns“

Michelle Obamas Autobiografie „Becoming“ hat berührt, aufgerüttelt und ermuntert, die eigene Bildungsbiografie zu überdenken. In ihrem zweiten Buch schreibt sie über ihre Zeit als First Lady, ihre Familie, ihre Kinder und ihre VorfahrInnen.

Schritte setzen

Michelle Obamas Autobiografie „Becoming“ hat berührt, aufgerüttelt und ermuntert, die eigene Bildungsbiografie zu überdenken. Wie schaffte es das neugierige Mädchen an die Universität von Princeton, wie gelang es der jungen Anwältin, sich durchzusetzen? Immer war sie die einzige schwarze Frau im Raum, im Seminar, in der jeweiligen Gehaltsliga. Sie machte weiter, ignorierte die arroganten Blicke der anderen (Weißen) und setzte diesen Kampf für Teilhabe aller auch als First Lady der Vereinigten Staaten fort. Und jetzt schreibt sie mit Abstand über diese Zeit, ihre Familie, ihre Kinder und ihre VorfahrInnen.

„Niemand kann dich verunsichern, wenn du selbstsicher bist. Es hat Jahre gedauert, um diese Maxime meines Vaters wirklich zu verinnerlichen. Nur langsam fand ich zu mehr Selbstbewusstsein, in einem stetigen Auf und Ab. Zögerlich lernte ich, mein Anderssein mit Stolz zu erfüllen.“
Seite 137

Es waren die häufigen Stürze des an MS leidenden Vaters, die die junge Frau, damals noch ein Kind, dazu brachten, Schritte zu planen, Hindernisse zu erkennen und für den geliebten Vater aus dem Weg zu räumen. Diese Umsicht zeigt sich im gesamten Buch: einmal ist es die Fürsorge für ihren Mann, den 44. Präsidenten der USA, einmal die immer länger werdende Leine, an der sie ihre beiden Töchter die Welt erobern lässt. Ja, es geht darum, eigene Fehler zu machen, zu scheitern und zu wissen, dass es hilft, aufzustehen und weiterzumachen. Als junge Woman of Colour fiel stets aufgrund ihrer Größe auf, gern hätte sie sich damals klein und unsichtbar gemacht: Gehörte sie überhaupt an diese Schule, an diese Uni, an diese Stelle? Welche Scham tragen schwarze Frauen/Männer in den USA in sich verborgen, die das vertraute Milieu verlassen und den Aufstieg gewagt und mit viel Fleiß, Intelligenz und Ausdauer geschafft haben? Die Auseinandersetzung mit der Regierung Trump, mit der Pandemie, mit Fake News und persönlichen Anfeindungen bleibt klar und strukturiert, lässt nur im Ansatz ahnen, welche Emotionen die Lügengeschichten Trumps auch ausgelöst haben.

„Was ich sagen möchte, woran ich euch immer ermahnen möchte, ist Folgendes: Sich von seiner besten Seite zu zeigen, ist eine Selbstverpflichtung – keine sonderlich glanzvolle –, immer weiter voranzugehen. Es funktioniert nur, wenn wir uns an die Arbeit machen.“
Seite 367

Was Sie versäumen, wenn Sie dieses Buch nicht lesen:

Motivation, Gemeinsinn, Resilienz, Einblicke ins Leben der ehemaligen First Lady im Weißen Haus, Lob der Freundschaft, Ideen zum Thema Dazugehörigkeit und zum Thema Ausgrenzung, Impulse zur Erziehung von Kindern, Gedanken zum Thema gesellschaftlicher Aufstieg und sehr viel Ehrlichkeit, wenn es um veränderte Lebenssituationen als First Family im Weißen Haus geht.

Michelle Obama:

2009 – 2017 First Lady der Vereinigten Staaten, Absolventin der Princeton University und der Harvard Law School, arbeitete als Anwältin in Chicago und war in zahlreichen Führungspositionen tätig. Als Autorin erzielte sie mit „Becoming“ einen Welterfolg und begeisterte mit der Schilderung ihrer Bildungsbiografie, die vielen LeserInnen Mut machte.

Michelle Obama
Das Licht in uns. Halt finden in unsicheren Zeiten.
Aus dem Amerikanischen von Astrid Gravert, Norbert Juraschitz, Frank Lachmann, Sabine Rienhardus und Franka Reinhart.
München: Goldmann 2022.

Christina RepolustChristina Repolust

Ihre Leidenschaft zu Büchern drückt die promovierte Germanistin so aus: „Ich habe mir lesend die Welt erobert, ich habe dabei verstanden, dass nicht immer alles so bleiben muss, wie es ist. So habe ich in Romanen vom großen Scheitern gelesen, von großen, mittleren und kleinen Lieben und so meine Liebe zu Außenseitern und Schelmen entwickelt.”
www.sprachbilder.at

Mehr Lesestoff von Christina Repolust erscheint regelmäßig in der „Welt der Frauen”, Rubrik Staunen & Genießen. Hier können Sie ein kostenloses Testabo bestellen.