Aktuelle
Ausgabe:
Konsum
03/24

Buchempfehlung: „Schwarze Katze“

Buchempfehlung: „Schwarze Katze“

Ein besonderes Buch für jede Altersgruppe, das Lust aufs Nachmachen, aufs Selberschreiben, auf die nächste Katze macht – sei sie weiß oder schwarz oder gefleckt.

Der Moment, wenn du die Doppelseite aufklappst

Das Buch ist klein und kompakt, man kann es in jede Tasche stecken. Es sollte immer mit dabei sein, denn es ist pure Freude, es aufzuklappen. Dieses Pop-up-Buch ist so genial konstruiert, dass einem die Katze – genau, die schwarze Katze, um die der Text kreist – nicht plump ins Gesicht springt. Nein, sie räkelt sich einem entgegen und wenn man dann die Doppelseite wieder zuklappt, sieht man den Prozess „zurück auf Anfang“. Klar, es geht um den Alltag mit einer Katze: Wir haben das Tier zu früh geweckt, und es muss sich zuerst einmal in Ruhe strecken. Wie beweglich das Kätzchen doch ist! Das Auf- und Zuklappen ist nicht nur für kleine BetrachterInnen toll, sondern auch für alle anderen, bei denen gerade Digital Detox am Plan steht. 

Beim Betrachten entstehen Gespräche über Katzen und darüber, wie sie sich wohl fühlen, wenn ihnen das Haus beziehungsweise die Wohnung „allein gehört“: Kinder äußern ihre Gedanken, Erwachsene erzählen ihre Erfahrungen mit Haustieren und klapp, klapp schaut man gemeinsam der schwarzen Katze zu.

Ausrufe der Katze, Selbstreflexionen und dann der besondere Moment, wenn der Mensch die Bühne betritt: schnurr, schnurr. Schon sind da zwei liebevoll umfassende Hände, mehr braucht man nicht zu sehen!

„Dieser Moment, wenn sich die Tür auftut, Schritte im Flur und ich weiß, alles ist gut ...“

Wie HundeliebhaberInnen auf dieses Buch reagieren? Das muss ich erst noch in Erfahrung bringen!

Was Sie versäumen, wenn Sie dieses grandiose wie handliche Büchlein nicht aufschlagen:

Witz, Kunst, Entfaltung, Pop-up vom Feinsten, wunderschöne Gedanken und die einzigartige Gelegenheit zu verstehen, wie Pop-up-Bücher funktionieren.

Mathilde Arnaud

lebt in Marseille, hat die Kunsthochschule in Orleans besucht, ist Papierkünstlerin und schneidet, klebt und faltet seither. Eine geniale Künstlerin!

Mathilde Arnaud. Schwarze Katze.
Minedition 2023.

Christina RepolustChristina Repolust

Ihre Leidenschaft zu Büchern drückt die promovierte Germanistin so aus: „Ich habe mir lesend die Welt erobert, ich habe dabei verstanden, dass nicht immer alles so bleiben muss, wie es ist. So habe ich in Romanen vom großen Scheitern gelesen, von großen, mittleren und kleinen Lieben und so meine Liebe zu Außenseitern und Schelmen entwickelt.”
www.sprachbilder.at

  • Teile mit:
  • Veröffentlicht: 28.02.2024
  • Drucken