Aktuelle
Ausgabe:
Energie
01-02/24

Wir sind! Und zwar viele …

Wir sind! Und zwar viele …
Foto: Anna Steinecker

Starke Frauen mit starken Stimmen im Brucknerhaus Linz: #weare ist ein musikalisches Ausrufezeichen, das am 9. März 2024 gesetzt wird – und das „Welt der Frauen“ als stolze Medienpartnerin begleitet.

Das Datum ist kein Zufall. Rund um den internationalen Frauentag gehört die Aufmerksamkeit den Künstlerinnen. Schon zum zweiten Mal geht mit #weare eine besondere Veranstaltung über die Bühne des Brucknerhauses in Linz. Das klare Ziel: Frauen sichtbar zu machen. Gastgeberinnen sind die „Poxrucker Sisters“, ein Schwesterntrio, das für ihren Mühlviertler Dialekt-Pop bekannt ist. Sie setzen sich gemeinsam mit den „Schick Sisters“ – ebenfalls drei Schwestern, die gemeinsam Folk-Pop auf die Bühne bringen – und der Popmusikerin Virginia Ernst für mehr Sichtbarkeit ihrer Kolleginnen ein. So haben sie ein Programm zusammengestellt, das zeigt, dass es sehr wohl eine Menge weiblicher Stars in der heimischen Musikszene gibt. „Wir hätten ein ganzes Festival-Line-up füllen können mit spannenden Frauenbands und Solokünstlerinnen und freuen uns auf diesen einzigartigen Konzertabend im besonderen Ambiente des Linzer Brucknerhauses“, sagen die „Poxrucker Sisters“.

Foto: Steinecker
Viriginia Ernst, Foto: #weare

Geballte Power

Und so wird – nach dem erfolgreichen Auftakt der Veranstaltung im vergangenen Jahr – auch heuer wieder geballte heimische Power auf der Bühne zu sehen sein. Mit dabei: Schauspielerin, Sängerin und Kabarettistin Katharina Straßer, Hip-Hop und Rap von Miss BunPun feat. RawCat, die junge Linzerin Neiyla mit ihren Pop- und R’n’B-Songs und Deutschpop-Interpretin Kleinabaoho. Dem Bruckner-Jubiläumsjahr 2024 wird mit der Eröffnung des Abends durch das Streicherinnenquartett des Bruckner Orchesters Linz Tribut gezollt. Gespannt darf man auch auf die mehr als 40 Mädchen des Chors des Gymnasiums Honauerstraße Linz sein, die gemeinsam mit den „Poxrucker Sisters“ auftreten werden.

Foto: Brucknerhaus

Musik mit Botschaft

Sie alle vereint nicht nur die Liebe zur Musik, sondern auch ein wichtiges gesellschaftspolitisches Anliegen. „Es gibt noch immer so viele Baustellen und Herausforderungen, was Gleichberechtigung und Sicherheit von Frauen angeht“, so die „Poxrucker Sisters“. Von der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die für viele Frauen nach wie vor schwierig ist, bis zur traurigen Realität der viel zu hohen Zahl an getöteten Frauen in unserem Land: Die Musikerinnen verorten jede Menge Handlungsbedarf. So gibt es viele Gründe, warum #weare für die drei Schwestern ein Herzensprojekt ist.

Neben musikalischen Acts wartet die Veranstaltung auch mit Schauspiel auf: Die Frauen des oberösterreichischen Theaterkollektivs „Das Schauwerk“ bringen Politik und Gesellschaftskritik auf die Bühne. Außerdem wird es eine Talkrunde geben, moderiert von Sabine Kronberger, Chefredakteurin von „Welt der Frauen“. Ein Abend, an dem Frauen mit ihren Anliegen dorthin geholt werden, wo sie hingehören: mitten ins Rampenlicht. 

Infos & Tickets:

  • Teile mit:
  • Veröffentlicht: 12.12.2023
  • Drucken