Aktuelle
Ausgabe:
Konsum
03/24

Vorsorgemappe: ein Plan für alle Fälle

Vorsorgemappe: ein Plan für alle Fälle
Foto: AdobeStock

Ob wichtige Dokumente, Checklisten für den Todesfall oder spezielle Wünsche: Die von Alexandra Krinzinger entwickelte Vorsorgemappe soll Betroffenen bei der Regelung ihrer Angelegenheiten helfen und Angehörigen als wichtige Informationsquelle dienen.

Frau Krinzinger, wie kam es zu der Idee, diese Vorsorgemappe zu entwickeln? 

Bei meinen Hausbesuchen wollen immer mehr Menschen ihre persönlichen Angelegenheiten geregelt wissen, vor allem dann, wenn sie nicht mehr eigenverantwortlich handeln können. Häufig müssen Angehörige nach den erforderlichen Informationen und Unterlagen suchen. Um dies zu erleichtern und eine Orientierungshilfe zu geben, ist die Vorsorgemappe entstanden.

Was beinhaltet diese Mappe? 

Die Mappe gibt wesentliche Informationen über wichtige Telefonnummern und Ansprechpersonen, persönliche Daten, Gesundheitsdaten, Bankunterlagen, Versicherungen und darüber, wo sich wichtige Dokumente befinden. Weiters gibt sie Hinweise über Bestattungswünsche und eine Checkliste, was nach dem Todesfall alles zu erledigen ist. Darüber hinaus wird den Betroffenen die Möglichkeit gegeben, ihren Angehörigen eigene, ganz persönliche Informationen zu hinterlassen.

An wen richtet sich Ihr Angebot und wie wird es angenommen? 

Als eine Art von „Notfallmappe“ richtet sich das Angebot an alle Menschen, die ihre Angelegenheiten geregelt haben wollen – und an deren Angehörige. Nach meinen ausführlichen Beratungsgesprächen und Erklärungen, wie die Info- und Vorsorgemappe Unterstützung bieten kann, wurde das Angebot bisher sehr gut aufgenommen. 

Wo finden Interessierte die Vorsorgemappe?

In allen Sozialberatungsstellen im Bezirk Wels-Land, bei den „Community Nurses“ in Thalheim und Gunskirchen und auf der Website des Sozialhilfeverbandes Wels-Land. 

Foto: Krinzinger Alexandra

Zur Person:

Alexandra Krinzinger ist diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin am Bezirksalten- und Pflegeheim im oberösterreichischen Thalheim. Sie ist die Initiatorin der Vorsorgemappe, die hier abrufbar ist.

  • Teile mit:
  • Veröffentlicht: 24.10.2023
  • Drucken