06

20

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Vorbilder in unsicheren Zeiten

Daheim im Home-Office, daheim mit lernenden Jugendlichen, daheim, obwohl man jetzt Probeklausuren für Abschlüsse im Zweiten Bildungsweg abliefert oder abliefern sollte. Hier ein kompaktes Werk, das Geschichte und Politik verbindet, das aufmunternd wirkt und Impulse dazu gibt, sich als Teil eines großen Ganzes zu fühlen und auch so zu agieren. Und man glaubt es ja wirklich nicht, wenn man das folgende Zitat liest – dieses Buch ist bereits 2019 erschienen!

Wer für seinen betagten, gehbehinderten Nachbarn einkaufen geht, ändert vielleicht nicht die Welt für alle, aber er ändert die Welt für seinen Nachbarn.

Die Welt wird immer besser

Die Journalistin Nina Horaczek und der Jurist Sebastian Wiese verstehen es, Informationen aufzubereiten und Menschen, besonders junge Menschen, zu motivieren. Sie holen, wie das so schön und doch so wahr heißt, ihre Leser*innen dort ab, wo sie stehen und nehmen sie mit, bringen sie ein Stück weiter: Die Welt zu begreifen ist schwierig, Beunruhigendes überwiegt auf allen Kanälen, Artensterben und Klimaerwärmung sind Fakt und sind es klarerweise auch heute, 29. April 2020.

Die gute Nachricht zuerst: Der Eindruck täuscht. Die Welt wird immer besser. Für fast alle von uns. Noch nie war der Anteil Hungernder an der Weltbevölkerung so niedrig wie heute, noch nie konnten so viele Menschen lesen und schreiben ... Endzeitstimmung und Zukunftsangst sind also unangebracht.

Der Gang durch die Geschichte der Protestbewegungen – Frauenbewegung bis Tierschutz- und Tierrechtsbewegung, mittendrin 68er-Bewegung – ermuntert, weiterzumachen, sich aufzulehnen, sich mit anderen zusammenzuschließen. Auch hier finden Leser*innen die Hintergründe, die Philosophie bzw. die Philosophinnen und Philosophen diverser Protestbewegungen klar zusammengefasst. Ja, die älteren wissen es, die Jungen erfahren und erfassen es:

Man wird nicht als Frau geboren. Man wird dazu gemacht.

Seite 207 zeigt eine Tabelle der Hoffnung – Zehn Dinge, die besser sind als je zuvor! Seite 208 zeigt eine Tabelle der größeren Hoffnung – Zehn schlechte Dinge, die verschwinden, wie etwa der Anteil der Kinder, die vor dem fünften Lebensjahr sterben: 1800 waren es 44 Prozent, 2016 sind es 4 Prozent.

Das Gefühl der Machtlosigkeit täuscht also. Jeder kann die Welt verändern – im Kleinen zu Hause und im Großen durch das Schaffen von Öffentlichkeit.

Was Sie versäumen, wenn Sie diesen Band nicht lesen

Informationen, Bestärkung, Visionen. Alle, die in der Erwachsenenbildung im Bereich Zweiter Bildungsweg unterrichten bzw. arbeiten haben endlich kompakte Informationen: Besser ging politische Bildung noch nie. 11 Kapitel, Übersicht über Entwicklungen und Hinweise auf jene Menschen, die beherzt Widerstand leisten und leisteten.

Die Autorin Nina Horaczek

ist Politologin und Buchautorin, in Wien geboren, arbeitet bei der Wochenzeitung „Falter“, zahlreiche Auszeichnungen für ihre hervorragenden Artikel sowie u. a. Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch (2015) und Wissenschaftsbuch des Jahres 2016.

Der Autor Sebastian Wiese

ist irgendwann irgendwo geboren, ist auf Wirtschaftsrecht spezialisierter Rechtsanwalt und promovierter Rechtsanthropologe, Preise für Wissenschaftsbuch des Jahres (2016) und Bruno-Kreisky-Preis für das politische Buch (2015).

Nina Horaczek; Sebastian Wiese:
Wehrt euch!
Wie du dich in einer Demokratie engagieren und die Welt verbessern kannst.
Wien: Czernin Verlag 2019.
232 Seiten.

Christina RepolustChristina Repolust

Ihre Leidenschaft zu Büchern drückt die promovierte Germanistin so aus: „Ich habe mir lesend die Welt erobert, ich habe dabei verstanden, dass nicht immer alles so bleiben muss, wie es ist. So habe ich in Romanen vom großen Scheitern gelesen, von großen, mittleren und kleinen Lieben und so meine Liebe zu Außenseitern und Schelmen entwickelt.”
www.sprachbilder.at

Über Welt der Frauen

„WELT DER FRAUEN“ BESCHREIBT UND REFLEKTIERT VIELFÄLTIGE BEZIEHUNGEN UND BEZÜGE VON FRAUEN UND SIEHT SICH DABEI ALS INSPIRATIONSQUELLE FÜR MEHR PERSÖNLICHE LEBENSQUALITÄT.

2020 © WELT DER FRAU VERLAGS GMBH

nach oben