07

22

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Buchempfehlung: „Stille Jahre“

Ein feinfühliges Porträt einer zerfallenen Familie, eine komplizierte Annäherung von Tochter und Vater.

Geliebte Last

Die Stiefmutter vermittelt Geborgenheit und Liebe, lässt das Essen anbrennen und klebt Collagen; der Vater zeigt überdeutlich, wie viel Last ihm seine Tochter ist, die Erinnerungen verschwimmen und die Lügen wollen ans Licht: Ein feinfühliges Porträt einer zerfallenen Familie, eine komplizierte Annäherung von Tochter und Vater.

Der Vater funkelt stets böse seine Frau an, wenn diese wieder einmal die Milch anbrennen ließ. Dabei wollte sie doch Pudding für ihre Stieftochter kochen, sie trösten, für sie da sein. Als Kindergärtnerin lebt sie ihre Kreativität weit über die Maßen aus, dekoriert, spielt und will vor allem ihrer Stieftochter Buntheit und Leichtigkeit ins düstere Vaterhaus zaubern.

„Bela brauchte den großen Tisch. Dort verbrachte sie viele Stunden mit Ausschneiden, Malen, Kleben, Zusammenlegen. Sie machte die unterschiedlichsten bunten und gemusterten Collagen mit Bildern ... Belas Vorliebe fürs Schöpferische, die den Vater so sehr störte und die ich vergötterte, hätte einem Uneingeweihten seltsam erscheinen können, aber sie hatte einen Grund.“
Seite 15

Die Tochter schöpft Verdacht über ihre Herkunft, vermutet gut verdeckte Familiengeheimnisse und kramt in der alten Bonboniere-Schachtel. Das Mädchen ist klug, erfindet eine Hausaufgabe und schreibt die Verwandten an. Ja, es soll einen Stammbaum zeichnen, lügt es seinem Vater vor, der große Angst davor hat, dass in der Vergangenheit gestochert wird.

Warum sin die Eltern damals fortgegangen, was wurde aus Vaters Geschwistern? Die Ich-Erzählerin baut sich ihre Welt auf, lässt nur ihre Stiefmutter gelegentlich an ihren Gedanken teilhaben: Das Kind und später die Jugendliche arbeitet hart an sich, will doch noch Anerkennung vom Vater finden, der sie ignoriert. Sie heiratet und ihr Ehemann wird zum besten Freund des Vaters, die Stiefmutter zieht aus und meint, sie habe ihrem Ehemann genügend Jahre geopfert. Bohdana, die Tochter, gelingt es, das Familiengeheimnis aufzudecken, ihren eigenen Platz in dieser komplexen Konstellation zu finden und ihrem Vater ein wenig zu verzeihen.

„Ich war fast drei Jahrzehnte auf der Welt und hatte keine Ahnung, dass ich eine Schwester hatte. Wenn Blanka nicht ins Ausland verschwunden wäre, wäre ich überhaupt nicht auf der Welt. Warum hatte mir keiner gesagt, dass ich ein Ersatz war.“
Seite 300

Alena Mornstajnová
Stille Jahre.
Roman.
Aus dem Tschechischen übersetzt von Raija Hauck.
Wieser Verlag.
ISBN 978-3-99029-466-6

Was Sie versäumen, wenn Sie diesen Roman nicht lesen:

Den Geruch von Traurigkeit, besondere Stimmungen, eine besondere Kindheit, herausragende Charaktere in ebenso herausragender Brüchigkeit, eine Ahnung, was „normal“ auch sein könnte, Resilienz, Liebe, Verwirrungen, den Geruch von Lavendel und Kleister

Alena Mornstajnová

Die Autorin:1963 geboren, Studium Tschechisch und Englisch an der Uni Ostrava; Lektorin und Übersetzerin, schreibt Romane und ein Kinderbuch. 2017 erschien ihr Roman „Hana“, der sie zu einer der beliebtesten Autorinnen Tschechiens machte, der in 14 Sprachen übersetzt wurde.

Raija Hauck

Die Übersetzerin: 1962 geb., Slawistik-Studium in St. Petersburg und Brno, Promotion an der Uni Greiswald, Lektorin für Tschechisch und Russisch.

Alena Mornstajnová
Stille Jahre.
Roman.
Aus dem Tschechischen übersetzt von Raija Hauck.
Wieser Verlag.
306 Seiten.
ISBN 978-3-99029-466-6

Christina RepolustChristina Repolust

Ihre Leidenschaft zu Büchern drückt die promovierte Germanistin so aus: „Ich habe mir lesend die Welt erobert, ich habe dabei verstanden, dass nicht immer alles so bleiben muss, wie es ist. So habe ich in Romanen vom großen Scheitern gelesen, von großen, mittleren und kleinen Lieben und so meine Liebe zu Außenseitern und Schelmen entwickelt.”
www.sprachbilder.at

Mehr Lesestoff von Christina Repolust erscheint regelmässig in der „Welt der Frauen”, Rubrik Staunen & Genießen. Hier können Sie ein kostenloses Testabo bestellen.

Über Welt der Frauen

„WELT DER FRAUEN“ BESCHREIBT UND REFLEKTIERT VIELFÄLTIGE BEZIEHUNGEN UND BEZÜGE VON FRAUEN UND SIEHT SICH DABEI ALS INSPIRATIONSQUELLE FÜR MEHR PERSÖNLICHE LEBENSQUALITÄT.

ABO & Shop

2022 © WELT DER FRAU VERLAGS GMBH

nach oben