12

19

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop

Die Vorarlberger Bergwelt, das Leben der Älpler: Diese Vorstellung erweckt Bilder von Arbeit in der Natur und vom einfachen Sein. Das Buch „Gamsfreiheit“ führt mitten hinein in die Alp.

In die Realität des Alltags auf der Alp sind die beiden Vorarlbergerinnen Ursula Dünser (41) und Daniela Alge (44) eingetaucht: Sie haben 17 Alpen, wie die Almen in den Vorarlberger Bergen heißen, besucht und die ÄlplerInnen bei ihrer Arbeit begleitet. Die beiden Frauen hatten sich als frischgebackene Mütter kennengelernt, sich aus den Augen verloren und bei einem Treffen nach zehn Jahren festgestellt, immer noch für die gleichen Dinge zu brennen und Werte wie Naturverbundenheit, Einfachheit und Stille zu teilen.

Der Traum vom gemeinsamen Buch wurde 2016 konkreter, die beiden Naturbegeisterten wollten versuchen, den Alltag der HirtInnen und SennerInnen der Vorarlberger Alpen in Wort und Bild festzuhalten. „Unser Ziel waren authentische Bilder und Geschichten, kein hochglänzender Touristenblender“, erzählen die beiden. Verschiedene Re­gionen und Höhenlagen; Melkalpen, Jungviehalpen und Ziegenalpen; Familien, Teams und EinzelgängerInnen: Die beiden Frauen wählten die Destinationen so aus, dass möglichst viel von der ÄlplerInnen-Welt abgebildet werden konnte.
„Der geregelte Tagesablauf im Rhythmus der anstehenden Aufgaben hinterlässt große Zufriedenheit. Die ÄlplerInnen tun jeden Tag das, was gerade ansteht. Dabei gibt es keinen Hang zu Perfektionismus oder zu dem Gefühl, es besser als der Nachbar machen zu müssen“, so die Erkenntnis der beiden Autorinnen. „Da ist so vieles, was uns beeindruckt hat, auch die Art und Weise, wie die Älpler die Verantwortung für ihr Leben und das der ihnen anvertrauten Tiere übernehmen. Sie tun dafür alles, was in ihrer Macht steht. Es hat gutgetan, so viel ehrliche Verbundenheit zu spüren, unter den Menschen und zwischen Menschen, Tieren und Natur.“

Auf der Alpe Monzabon (1.980 m) am Arlberg melkt Rosmarie Erath die Kühe, macht Butter und bewirtet die Gäste. Sie ist immer schon Älplerin mit Herz und Seele – und gibt die Freude an der Natur auch an ihre kleine Enkelin Ida weiter.

Aline Ritter und Günter Moosbrugger sind die Älpler auf der Alpe Dalaaser Spullers (1.956 m) im Klostertal. Aline ist täglich viele Kilometer zu Fuß unterwegs, um nach den Tieren zu schauen und sich um die Zäune zu kümmern.

Die Alpe Sera (1.555 m) im großen Walsertal ist fast ein kleines Dorf. Familie Gorbach bewirtschaftet ihren Anteil der Genossenschaftsalpe seit 100 Jahren. Theresa aus dem Bregenzerwald und Katinka aus den Niederlanden wohnen, hirten und melken im Sommer hier.

Ob ich es hier einen Sommer lang aushalten kann?

Auf der Alpe Vorderüntschen (1.757 m) geht Peter Kohler seiner Leidenschaft nach, dem Sennen, also dem Käsen nach alter Überlieferung. Auch seine Frau Silvia und Tochter Erika fühlen sich wohl auf der Alp, die Kleine ist bei der Arbeit mit dabei.

Auf der Alpe Palüd (1.820 m) im Brandnertal trifft man Monika und Alexander Schwärzler – und Rinder, Kälber und Hühner. Neben den Tieren kommt auch die Schwendarbeit nicht zu kurz, denn die Weidefläche soll erhalten bleiben.

Ich bin wegen dem Vieh auf der Alpe

Silvia Bauer arbeitet auf der Alpe Innergamp (1.564 m) im Walgau vorwiegend als Hirtin für die Rinder. Gastfreundschaft wird hier großgeschrieben, HelferInnen sind willkommen. Oma Paula Bauer erzählt gern Geschichten, zum Beispiel die, wie sie mit dem Rollator abgehauen ist.

Auf der Alpe Galtsuttis (1.654 m) im Hinteren Bregenzerwald: Herlinde und Günther Hänsler verlegen – mit ihren Kindern Lina, Johanna und Laura – jeden Sommer ihren Wohnsitz hierher. Die Kinder genießen die Freiheit auf der Alpe.

Entdeckungsreise in Bildern

Mit Herzblut und dabei jenseits der Romantisierung wird hier Wahres aus der abgeschiedenen Bauernwelt der Älpler erzählt. „Gamsfreiheit“ kommt als Bildband und Entdeckungsreise zum Nacherleben daher, denn zu jeder der 17 Alpen, die mit großzügigen Fotoarbeiten in Schwarz-Weiß von Ursula Dünser und mit Texten von Daniela Alge porträtiert werden, gibt es im Buch auch eine Factbox, die jede Alpe beschreibt und jede Menge Wissen liefert – mitsamt GPS-Koordinaten, falls man die Alpe aufsuchen möchte.

Daniela Alge / Ursula Dünser: Gamsfreiheit. Vom Älplerleben in Vorarlberg.
Bertolini Verlag, 34,00 Euro

Über Welt der Frauen

„WELT DER FRAUEN“ BESCHREIBT UND REFLEKTIERT VIELFÄLTIGE BEZIEHUNGEN UND BEZÜGE VON FRAUEN UND SIEHT SICH DABEI ALS INSPIRATIONSQUELLE FÜR MEHR PERSÖNLICHE LEBENSQUALITÄT.

ABO & Shop

2019 © WELT DER FRAU VERLAGS GMBH

nach oben