01

21

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
„Gott kommt anders, als wir erwarten“

Die evangelisch-lutherische Pfarrerin Julia Schnizlein erzählt über ihren Zugang zum besonderen Weihnachten 2020.

Chefredakteurin Christine Haiden hat diesen Herbst mit Menschen gesprochen, die über Zukunft nachdenken. Was wird sich durch die Erfahrungen der Corona-Pandemie ändern? Welche Werte zählen? Was sollte besser werden?

Die evangelisch-lutherische Pfarrerin Julia Schnizlein aus Wien ist ihr letzter Gast in dem Video-Podcasts: „Wie machen wir jetzt weiter?“ Christine Haiden fragt sie, wie man über den Glauben reden kann und was an Weihnachten 2020 besonders ist.

Gott kommt zu uns

„Der Kern der Botschaft ist, dass Gott zu uns kommt und uns nahekommt, anders, als wir ihn erwarten“, sagt Julia Schnizlein. Statt süßem Punsch in einem vollgepackten und getriebenen Advent ist heuer eine neue Besinnung möglich. Ihre Einladung in den Tagen vor dem großen Fest lautet: „Bereiten wir uns vor auf dieses Ankommen und öffnen uns für neue Wege. Versuchen wir, die Welt ein bisschen besser zu machen.“

„Die Kirche muss mit den Menschen gehen“

Julia Schnizlein ist auf Instagram unter @juliandthechurch zu finden, dort schreibt sie über ihr Leben als Pfarrerin und ihren Glauben.

In der “Welt der Frauen”-Septemberausgabe von erzählte sie über mehr über ihren Glauben: “Wenn man sich klarmacht, dass man nicht alles in der eigenen Hand hat, aber weiß, dass da jemand ist, der einen trägt, dann macht das, glaube ich, resilient.”

Foto: Julia Schnizlein

Über Welt der Frauen

„WELT DER FRAUEN“ BESCHREIBT UND REFLEKTIERT VIELFÄLTIGE BEZIEHUNGEN UND BEZÜGE VON FRAUEN UND SIEHT SICH DABEI ALS INSPIRATIONSQUELLE FÜR MEHR PERSÖNLICHE LEBENSQUALITÄT.

ABO & Shop

2021 © WELT DER FRAU VERLAGS GMBH

nach oben