Aktuelle
Ausgabe:
Konsum
03/24
Entgeltliche Einschaltung

Gewinnspiel: wertvolle Weizenkeime zu Ostern

Gewinnspiel: wertvolle Weizenkeime zu Ostern
Osterkranzerl (c) Corine Sicher

Farbenfrohe Tulpen, bunt gefärbte Ostereier sowie der Duft von allerlei Herzhaftem und Süßem: Ostern ist ein Fest mitten im Frühling, das die Liebsten um den Tisch versammelt und gerade wegen diesem Zusammensein so besonders ist.

Der Weizenkeim ist der kleinste und gleichzeitig nährstoffreichste Teil des gesamten Getreidekorns: Sein hoher Gehalt an „Spermidin“ hat den kleinen Wunderling jüngst zum großen Trend für Gesundheitsbewusste gemacht. In der modernen Mehlproduktion selbst ist der wertvolle Keimling aber eine vergessene Tradition, aufgrund seines Fettgehaltes wird er heute tatsächlich meist aussortiert. Anders bei Fini’s Feinstes: Seit jeher werden Weizenkeime sorgsam im Mehl verarbeitet.

Pünktlich zum gemeinsamen Osterfest lobt die heimische Mühle den Weizenkeim als wertvollen Bestandteil im Mehl nun sichtbar auf allen Weizenmehl-Packerln aus. Perfekt für süße Osterkränze und Germteig-Küken, die in allen Formen die Liebsten entzücken und die Herzlichkeit gemeinsamer Osterfeste hochleben lassen. Erhältlich sind die Weizenmehle mit ausgewiesenem Original-Weizenkeim in glatter, griffiger und universaler Körnung ab sofort im Handel.

„Ostern ist für uns eine der schönsten Zeiten im Jahr. Originelle Osterstriezel, saftige Karottenkuchen, Pinzen und Ostermuffins kommen auf den Tisch und versüßen das gemütliche Frühstück, den Osterbrunch oder die Jause.“
Peter Stallberger, Geschäftsführer bei Fini's Feinstes.
(c) Finis Feinstes
Kreative Osterkränze bringen bis heute Generationen zusammen

Den großen Einsatz findet Weizenmehl etwa im traditionellen Striezel, der auch gerne zum Kranz geflochten wird. Bis heute zählt er zu den beliebtesten Osterrezepten, ein wahres Stück Geschichte ist er obendrein: Erste Hinweise auf den Striezel stammen tatsächlich aus dem Jahre 1699, wo das Gebäck im heutigen Oberösterreich zum ersten Mal als „Heiligenstriezel“ bezeichnet wurde. Damals schon wurde er aus Weizen, Fett, Eiern und Honig gemacht. Rund 150 Jahre später wurde ein Zopfgebäck daraus. Das wiederum soll seinen Ursprung in Wien haben: In der Hauptstadt versüßte es schon damals viele Feste, brachte die Menschen zusammen und war als Geschenk für Ostern oder gar zur Hochzeit gerne gesehen. Gehalten hat sich die Striezel- und Kranztradition bis heute, in verschiedensten Formen greifen alle gerne zu. „Gemeinsame Momente mit Selbstgebackenem zu schaffen, ist uns ein großes Anliegen. Mit unseren Weizenmehlen mit Original-Weizenkeimen legen wir für die heurige Osterjause noch ein ‚Mehlschauferl‘ oben drauf und machen die Osterjause zu einem puren, ursprünglichen Genuss“, so der Mühlenchef. Das Grundrezept für den Osterkranz ist ein Germteig mit Milch, Butter, Zucker und Fini’s Feinstes glattem Weizenmehl. Wichtig ist, den Germteig immer an einem warmen Ort zuzubereiten, so kann er am besten aufgehen. Außerdem: Keksfans greifen zu selbstgemachten Mürbteig-Osterkeksen, goldbraun gebacken und österlich bunt verziert.

GEWINNSPIEL!

Gewinnen Sie eines von fünf Fini’s Feinstes Osterpakerln mit jeweils: 1 x Vorratsdose, 3 neue Mehle „Fini’s Feinstes Weizenmehl original mit Weizenkeim“ griffig/glatt/universal, 1 x Fini’s Feinstes Bio-Weizenkeime, Rezeptkarten und Grußkarte.

Füllen Sie nachstehendes Formular aus und schon sind Sie im Lostopf um den Gewinn mit dabei. Der Teilnahmeschluss ist Montag, 25. März 2024.

  • Teile mit:
  • Veröffentlicht: 18.03.2024
  • Drucken