05

22

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Buchempfehlung: „Likest du noch oder lebst du schon?“

Digital-Detox-Coach Christina Feirer erklärt mit Know-how, Empathie und Witz, warum Apps in unserem Hirn das Belohnungszentrum aktivieren, welche Urinstinkte Likes in uns wecken und zeigt, wie das Dauerfeuer an Nachrichten und Informationen auf uns wirkt.

Ich bin dann mal weg

Dass das Verzichten auch das neue Genießen sein könnte, macht dieses Buch seinen LeserInnen klar: Achtsamkeit auch in Umgang und Nutzung mit dem/des Smartphones und jener digitalen Verbundenheit, die die Autorin hier kritisch analysiert. Christina Feirer gibt hier nicht die Besserwisserin, sondern schildert auf gute, verständliche Art, wie wir bewusst Smartphones nutzen können, ja, wir reden nicht vom Telefonieren, sondern vom Liken, Sharen, Tracken …

Wir essen Schokolade, weil sie uns belohnt. Wir tippen am Smartphone, weil wir uns über Likes freuen: Diese Erkenntnis bzw. Bestandsaufnahme ist nicht neu. Neu ist die klare und empathische Form, in der die Autorin sich und uns als LeserInnen, uns in den Spiegel schauen lässt: Wie nutzen wir weiterhin die digitalen Services und Plattformen, bleiben gut vernetzt und erobern uns aber die Zeit zurück, die wir manchmal verschwenden.

Bestimmt fühlt es sich gut an, wenn du jederzeit erreichbar bist. Schließlich willst du für andere Personen da sein, sollte jemand deine Unterstützung brauchen. Nun stellt sich jedoch die Frage: Welchen preis bezahlst du für diese ständige Erreichbarkeit und jede einzelne Push-Benachrichtigung? Natürlich wirst du nicht direkt mit Geldmünzen bezahlen? Die dominierende Währung in diesem Zusammenhang ist deine Aufmerksamkeit, dein Fokus.
Seite 72

Wie verhindert man, dass man sich ständig aus dem Gedankenfluss herausreißen lässt, schließlich lauern die Verführungen hinter jedem Post, jeder Nachricht: So ist die digitale Kommunikation einerseits die Chance, andererseits die Herausforderung und dafür braucht es Standortbestimmungen wie die vorliegende.

Was Sie verpassen, wenn Sie dieses Buch nicht lesen:

Selbstredend natürlich Tipps, Informationen und auf fünf Abschnitte aufgeteilt, unterschiedliche Zugänge, Selbstreflexion, konkrete Beispiele, Bewusstsein für den eigenen Konsum, Bewusstsein für die Bedeutung auf die eigene Lebenszeit gerechnet, genau dieses Konsums – Gelegenheit, das Smartphone bei der Lektüre nicht zu beachten und in die Gänge zu kommen, sinnvollen Verzicht zu üben

Die Autorin Christina Feirer

ist Digital-Detox-Coach und Meditationsleiterin, erzählt von ihrer eigenen Erfahrungen und gibt somit Tipps aus gelebter Praxis und Lebens-Likes-Erfahrung!

Christina Feirer
Likest du noch oder lebst du schon?
Über den achtsamen Umgang mit dem Smartphone. Wien:
Kremayr & Scheriau 2021.
160 Seiten.

Christina RepolustChristina Repolust

Ihre Leidenschaft zu Büchern drückt die promovierte Germanistin so aus: „Ich habe mir lesend die Welt erobert, ich habe dabei verstanden, dass nicht immer alles so bleiben muss, wie es ist. So habe ich in Romanen vom großen Scheitern gelesen, von großen, mittleren und kleinen Lieben und so meine Liebe zu Außenseitern und Schelmen entwickelt.”
www.sprachbilder.at

Mehr Lesestoff von Christina Repolust erscheint regelmässig in der „Welt der Frauen”, Rubrik Staunen & Genießen. Hier können Sie ein kostenloses Testabo bestellen.

Über Welt der Frauen

„WELT DER FRAUEN“ BESCHREIBT UND REFLEKTIERT VIELFÄLTIGE BEZIEHUNGEN UND BEZÜGE VON FRAUEN UND SIEHT SICH DABEI ALS INSPIRATIONSQUELLE FÜR MEHR PERSÖNLICHE LEBENSQUALITÄT.

ABO & Shop

2022 © WELT DER FRAU VERLAGS GMBH

nach oben