Aktuelle
Ausgabe
12/22

Buchtipp: Geld

Buchtipp: Geld

Marlene Engelhorn hat ein beträchtliches Vermögen geerbt – und macht etwas Ungewöhnliches: Sie redet darüber. Ihre Vision von einer gerechten Umverteilung von Vermögen beschreibt sie in „Geld“.

„Vermögensungleichheit zerreißt das Miteinander“, schreibt Marlene Engelhorn in ihrem Buch. Sie spricht damit an, was viele ihresgleichen gerne unter den Teppich kehren würden. Ihresgleichen, das sind die Reichen. Engelhorn, Jahrgang 1992, hat ein großes Vermögen geerbt und geht damit – ganz untypisch – sehr offen um. In ihrem Buch beschreibt sie, warum es wichtig wäre, dass Vermögen umverteilt wird – nämlich für die Demokratie. Sie fordert: „Besteuert mich endlich!“

Wir verlosen ein Exemplar des Buches „Geld“, das in der Edition übermorgen im Verlag Kremayr & Scheriau erschienen ist – und hohe Wellen geschlagen hat.

Der Teilnahmeschluss ist am 15. November 2022.