02

18

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop

24. Dezember: Ankunft

In dieser Nacht zündest du Leuchtzeichen an / die Sorgenkinder wiegst du in den Schlaf, den Stummen flüsterst du Mutworte ins Ohr / und die Verlorenen finden heim. In dieser…

23. Dezember: schmücken

… dann nimmst du ein paar Sterne und goldene Kugeln und schleichst dich hinaus, wenn keiner schaut und findest einen Baum, einen Alletagebaum, auf einer…

22. Dezember: Retter

  Ich habe es nicht so mit Helden, vielleicht, weil ich eine Frau bin, immer diese Weltenretter, die sich durch die Kinosäle schießen. Aber dieser…

21. Dezember: still

Fünf Minuten hören: Wie ein Regentropfen am Fenster rinnt. Den Flügelschlag einer Meise. Den Wimpernschlag einer Frau. Das Flackern der Flamme. Nicht gesagte Worte. Die Schritte einer…

20. Dezember: Wunder

  „Du hast aufgehört, dich zu wundern.“ „Wundern, wundern, das meiste lässt sich erklären.“ „Das erklärt gar nichts. Dass sich selbst der missmutigste Nörgler verliebt,…

19. Dezember: Wacht

Um Fünf in der Frühe aufwachen und nicht mehr einschlafen können und sich nicht darüber ärgern sondern in der Stille des Morgens eine Kerze anzünden…

18. Dezember: Wohlgefallen

Als ich den Engel sehe, erkundige ich mich, wohin er unterwegs ist, und er sagt, zu den Menschen seines Wohlgefallens. Wer das ist, frage ich…

17. Dezember: Empfangen

Auf der Straße. Hunderttausend Menschen und ich. Mein Blick folgt meinen Schuhen. Sie sind ungeputzt und haben es eilig. Meine Ohren hören meinen Gedanken zu,…

16. Dezember: Licht

Jemand hat das Licht angeknipst. Die Monster in den Ecken verkrümeln sich. Die Fragen, die drängenden, sehen im Hellen blass aus. Die unruhigen Träume der…

15. Dezember: Wort

  Die Hirten breiteten das Wort aus, ich bin keine Hirtin, aber trotzdem könnte ich das ja auch  tun, und deshalb gehe ich ins Internet,…