01

19

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Weihnachten auf dem Reißbrett

Letzte Weihnachten haben wir erstmals unter uns als Kleinfamilie verbracht. Ein provisorischer, lebender Christbaum (der leider sehr schnell danach trotz aufwendiger Pflege das Zeitliche gesegnet hat), eine aus allen Ecken und Enden und den Etappen unseres Zusammenseins zusammengekratzte Weihnachtsdeko, die paar schönen, besonderen Christbaumkugeln von meiner Mama und einige zaghafte, unsichere Versuche das Fest zu unserem zu machen. Rückblickend war der Tag schon schön, aber mit einem nachdenklich-bitteren Beigeschmack. Zu hoch war die Latte, zu verhaftet war ich an haushaltstechnischem, unwichtigem Kleinkram und zu unbewusst waren mir meine überzogenen Erwartungen. Dieses Jahr sind wir sogar zu viert und ich wünsche mir von Herzen einen entspannten, besinnlichen und verkuschelten Tag, an den wir gerne zurückdenken. Wer weiß wie lange mein geliebter großer Schatz wohl noch ans Christkind glaubt? Ich will ihm eine magische, leuchtende Kinderheitserinnerung schenken, wo er sich glücklich und geliebt fühlt! Wird es mir gelingen, gelassener und gleichzeitig besser organisiert zu sein? Werde ich es schaffen über das Chaos, das trotz Sisyphos-Hinterherräumen zwangsläufig entsteht  – auch oder gerade wenn Weihnachten ist, hinwegzusehen? Werden wir als Familie näher zusammenrücken und unsere eigenen Rituale weiter ausbauen und neu erfinden ohne die unserer Kernfamilien ganz zu vergessen? Ich weiß es nicht, aber ich hoffe aufrichtig, dass es schön und gemütlich wird für uns alle! Frohe Weihnachten Ihnen allen und ein schön-chaotisch-gemütliches Familienfest!

Susi Nagele-Krautgartner

wurde 1982 geboren und lebt mit Mann und Sohn in München. Die promovierte Kunstpädagogin und Künstlerin realisiert Kunst- und Kunstvermittlungsprojekte verschiedener Sparten im In- und Ausland. Dafür wurde die gebürtige Innviertlerin bereits mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Themen wie Gleichstellung, Gender und deren lebenspraktische Umsetzung beschäftigen sie in all ihren Texten und Bildern. Der Blog ist die Fortsetzung von “Susis Babyzeit” (2014-2016). www.susikrautgartner.com