05

22

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Auf Schatzsuche in Siebenbürgen – Juni 2022

WELTANSCHAUEN-Reise nach Siebenbürgen

Zu den Rändern der Donaumonarchie

Rumänien ist ein Land der extremen Gegensätze – einsame Gegenden und pulsierende Städte, Armut und Reichtum, Lethargie und Aufbruch. Es ist aber auch ein Land der Vielfalt in landschaftlicher, kultureller und geschichtlicher Hinsicht. Ein großer Teil gehörte bis 1918 zum Königreich Ungarn und damit zur Donaumonarchie. Die Reise bietet Gelegenheit, Land und Leute, mittelalterliche Städte und Kirchenburgen sowie wunderschöne Naturlandschaften kennenzulernen. Wir begegnen den Volksgruppen der Deutschen, Ungarn, Roma und natürlich der Rumänen, bekommen Einblicke in die gesellschaftlichen Realitäten und erfahren Interessantes über die soziale Lage in Rumänien.

Wir entdecken die alten siebenbürgischen Städte Hermannstadt (2007 Kulturhauptstadt Europas) und Kronstadt, zwei mittelalterliche Kleinode. In dieser Region finden sich auch viele Dörfer, die seit dem 12. Jh. von deutschen und österreichischen Einwanderern, den Siebenbürger Sachsen und den Landlern, gegründet wurden. Wir treffen in Neppendorf die evangelische Gemeinde, besuchen das Landlermuseum und essen am Hof einer sächsischen Familie zu Abend. Im Harbachtal sehen wir einige gelungene interethnische Projekte und im wunderschönen Königstein Nationalpark genießen wir einen Tag die Natur mit ihren Bergen und Seen beim Wandern.

Das Dorfbild von Deutschweißkirch ist seit dem 18 Jh. unverändert. Das hat auch Prinz Charles beeindruckt, durch dessen Aktivität das Dorf wachgeküsst wurde. Wir schauen uns die Kirchenburg an, machen eine Fahrt mit Pferdefuhrwerken über die sanften Hügel und dann übernachten wir in den alten renovierten sächsischen Häusern. Targu Mures ist das Zentrum der Ungarn in Siebenbürgen und wir treffen dort den Direktor der Caritas zu einem Gespräch. Dann geht es weiter nach Schäßburg, einem der romantischsten Orte Siebenbürgens. Die heutige Oberstadt mit ihrer vollständig erhaltenen 8 m hohen Mauer ist gleichzeitig eine riesige mittelalterliche Zitadelle.

Bei dieser Reise achten wir so gut wie möglich auf soziale und ökologische Nachhaltigkeit. Der Transport erfolgt klimaschonend mit der Bahn und einem komfortablen Reisebus. Wir arbeiten mit lokalen meist kleinen Betrieben zusammen, damit die Menschen in der Region von unserer Reise profitieren. Durch Besuche in Sozialprojekten unterstützen wir auch die Schwächsten und interessieren uns für ihre Lage

Auf Schatzsuche in Siebenbürgen

Termin: Fr. 10 bis So 19. Juni 2022 (Fronleichnam)

Reisepreis mit Klimaticket ab 1490 € pro Person im DZ inklusive Nachtzug/Bus, Halbpension und Reiseleitung

Aufgrund der derzeit schwierigen Planungssituation sind Preisänderungen noch möglich. Auch die Details und die Zeiten für die An- und Rückreise können sich noch ändern.

Detailprogramm & Anmeldung:
www.weltanschauen.at oder info@weltanschauen.at

WELTANSCHAUEN organisiert sozial-ökologische Reisen
mit einem nachhaltigen Reisekonzept.

Mit Weltanschauen reisen Sie sicher!

Wir hoffen, die angekündigten Reisen durchführen zu können. Für alle Reisen beobachten wir die Entwicklung genau und halten Sie auf dem Laufenden. Gesundheit und Sicherheit unserer TeilnehmerInnen stehen stets an erster Stelle.

Aufgrund der noch immer unsicheren Planungssituation versenden wir derzeit keine Anzahlungs­­rechnungen. Bei der Anmeldung bekommen Sie eine Bestätigung, Ihr Platz ist fix reserviert. Aber erst, wenn wir wissen, dass die Reise auch tatsächlich durchgeführt werden kann, schicken wir die Rechnung aus. So haben Sie maximale Flexibilität.

Foto: WELTANSCHAUEN

Über Welt der Frauen

„WELT DER FRAUEN“ BESCHREIBT UND REFLEKTIERT VIELFÄLTIGE BEZIEHUNGEN UND BEZÜGE VON FRAUEN UND SIEHT SICH DABEI ALS INSPIRATIONSQUELLE FÜR MEHR PERSÖNLICHE LEBENSQUALITÄT.

ABO & Shop

2022 © WELT DER FRAU VERLAGS GMBH

nach oben