11

18

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Mein Nest und meine Höhle

So viele erste Male. Das erste Mal meine Kleine im Arm halten, die erste Nacht, die erste Begegnung meiner beiden Kinder, das erste Mal wieder drei Stunden am Stück schlafen, das erste Mal mit dem Kinderwagen spazieren gehen, das erste Mal wirklich entspannt mit Mama am Telefon plaudern, während Mäuschen ihr Schläfchen im Tragetuch macht. Heute ist wieder so ein historischer Tag: Mein Mann hat seine Arbeit wieder aufgenommen, und wir zwei sind allein zu Haus. Da liegt sie also neben mir, macht fiepsende Geräusche, trägt ihren hübschesten Body, dessen Schenker oder Schenkerin ich leider dank Stilldemenz leider schon wieder vergessen habe (im Zuge dessen entschuldige ich mich gleich vorweg für alle vergessenen Geburtstage und sonstige wichtige Eckpfeiler meiner zwischenmenschlichen Beziehungen), und scheint gar nicht zu bemerken, dass plötzlich alles anders ist. Sie wirkt heute sehr entspannt, schläft nach einer unruhigen Nacht sehr viel und gut, mustert mich immer wieder sehr genau mit kritisch keckem Blick und hin und wieder huscht sogar ein Lächeln über ihre Lippen. Herz, was willst du mehr! Gleich hole ich Sohnemann vom Kindergarten und dann kommt Teil zwei der Herausforderung – mal sehen ob die Harmonie und Fröhlichkeit von Bestand sind, oder ob dieser Tag noch etwas haariger wird. Eins, zwei, drei – Perfektionismus über Bord, Spontanität und Pragmatismus herein, es wäre doch gelacht, wenn ich die zwei nicht abgefüttert, gewaschen und in Pyjamas ins Bett bekommen würde! Als Belohnung gibt’s am Abend 20 Minuten Lieblingsserie, 15 Pombären und ein halbes, geschmolzenes Überraschungsei, die Michi mir großzügig zugeteilt hat, sowie eine blumige Tagesberichterstattung für meine bessere Hälfte, die sich wiederum davor die Abendstunden beim ersten Elternabend im neuen Kindergarten um die Ohren schlägt.

Susi Nagele-Krautgartner

wurde 1982 geboren und lebt mit Mann und Sohn in München. Die promovierte Kunstpädagogin und Künstlerin realisiert Kunst- und Kunstvermittlungsprojekte verschiedener Sparten im In- und Ausland. Dafür wurde die gebürtige Innviertlerin bereits mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Themen wie Gleichstellung, Gender und deren lebenspraktische Umsetzung beschäftigen sie in all ihren Texten und Bildern. Der Blog ist die Fortsetzung von “Susis Babyzeit” (2014-2016). www.susikrautgartner.com