12

19

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Kultur-Interview: Der weibliche Blick ist gefragt

Vom 13. bis 15. November findet in Linz die Filmreihe „Frau.Macht.Film“ statt, eine Kooperation zwischen dem Programmkino „Moviemento“ und dem Frauenbüro der Stadt. Welche Filme sind besonders sehenswert?
Sara Köppl
: Alle sechs Filme zeigen, dass Frauen jedes Genre bedienen können – als Darstellerinnen und Regisseurinnen. „Honeyland“ etwa erzählt in unfassbar schönen Landschaftsbildern von einer widerstandsfähigen Imkerin, die isoliert in den mazedonischen Bergen lebt. Das im 18. Jahrhundert angesiedelte Befreiungsdrama „Porträt einer jungen Frau in Flammen“ handelt von der Klosterschülerin Héloise, die gegen ihren Willen verheiratet werden soll. Die Malerin Marianne soll heimlich ein Porträt von ihr fertigen, das an die Heiratskandidaten verschickt werden soll.

Wird es nach den Vorstellungen Publikumsdiskussionen geben?
Ja. Wir möchten neue Sichtweisen eröffnen. Heuer wird die deutsche Filmkritikerin Beatrice Behn als Expertin vor Ort sein.

Sara Köppl (36) organisiert die Filmreihe „Frau.Macht.Film“. www.moviemento.at

Über Welt der Frauen

„WELT DER FRAUEN“ BESCHREIBT UND REFLEKTIERT VIELFÄLTIGE BEZIEHUNGEN UND BEZÜGE VON FRAUEN UND SIEHT SICH DABEI ALS INSPIRATIONSQUELLE FÜR MEHR PERSÖNLICHE LEBENSQUALITÄT.

ABO & Shop

2019 © WELT DER FRAU VERLAGS GMBH

nach oben