11

19

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop

14. Dezember: Herberge

Zufluchtsorte für Alletage: eine Badewanne voll Schaum, ein Regenschirm, eine Wolldecke mit Fransen, ein dunkler Kinosaal, eine Weltkarte, das Morgen, eine Schokoladenfabrik, ein Freundes- kreis, ein Fußballstadion,…

13. Dezember: trösten

Mein liebstes Weihnachtslied, ein altes Kinderlied. Kitschig, aber wenn Kitsch, dann jetzt. Die Welt ist magisch und warm, und ich bin geborgen darin. Zwei Engel…

12. Dezember: Königskind

In der Frühe kommt der Engel und setzt dir eine Krone auf. Königskind, flüstert er, bevor er wieder verschwindet. Er muss weiter, er hat zu…

11. Dezember: wünschen

“Wünsch dir was.” “Wünschen ist für Kinder.” “Warum? Hast du keine Wünsche mehr?” “Was würden sie nützen?” “Sie würden dein Herz wärmen.” “Unerfüllte Wünsche?” “Ersehnte…

10. Dezember: Botschaft

Wenn man eine Kartoffel aufschneidet und sich entscheidet, sie nicht zu essen, sondern vorsichtig mit einem Messer ein Herz hineinschnitzt oder einen Stern oder ein Wort,…

9. Dezember: Aufbrechen

Schüttel den Staub von den Füßen, hol die Krähen vom Feld, sie wissen wohin. Steck zwei Äpfel in die Taschen, du bist groß. Sag den Tauben…

8. Dezember: Ahnung

Klarheit hängt in den Bäumen die Luft riecht nach Werden Wintersonne schüttet Licht aus und taucht das Zimmer in Gold. Am Abend hängt Glanz an den…

7. Dezember: Geschenk

  Im Briefkasten liegt ein Kuvert. Golden steht mein Name darauf. Ich will es schon wegwerfen, denn in welcher Welt bekommt man samstags goldene Briefe? Dann…

6. Dezember: mehr

  Heute bin ich großzügig. Ich halte zweien die Tür auf, lasse den Vortritt, schere mich nicht um Fahrradrowdies, verschenke meinen Sitzplatz, verzichte auf das…

5. Dezember: Rot

Ich mag Rot. Rot ist das Herz, rot ist die Liebe, rot ist das Blut, rot ist das Leben. Blau ist der Himmel, aber die…