05

19

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop

Unterwegs in Polen: Wer sind wir – und wenn ja, wie viele?

Erzbischof Nossol sagt Sätze, die man gerne glauben möchte. „Der Dialog ist die Muttersprache der Menschheit“ ist so einer. Er erlaube, aus GegnerInnen zunächst Fremde…

48 Stunden Prag

Prags touristisches Zentrum lässt sich grob in zwei Gebiete einteilen, die durch die Moldau getrennt sind. Da wäre die Altstadt mit dem jüdischen Viertel auf…

Der Traum vom wunderbaren Delta

Wenn man eine Freundin hat, die Rumänisch kann, dann muss man das ausnutzen. Und meine Freundin Roswitha spricht Rumänisch. Sie stammt aus Siebenbürgen, ist als…

Leselampe mit Fjordblick

Bei Marianne Supphellen braucht der Postbote gar nicht erst zu klingeln. Sie spürt es, wenn der rote Kastenwagen daherrollt. Die Adresse „Den norske Bokbyen, Mundal“…

Vom eigenen Feld leben

Ich säe. Ich ernte. Ich identifiziere mich mit meinem Land. Es gibt mir so viel zurück!“ Diese Worte einer Bäuerin aus dem Hochland Nicaraguas zeugen…

Dudeln für Fortgeschrittene

Jede Stimme klingt nach „ihrem“ Menschen. Die von Agnes Palmisano hat eine dunkle Tiefe und eine kräftige Höhe. Als ob sich der Schall von unten…

Die Vogelflüsterin

Manche Dinge verändern sich nicht. Sie sind immer schon da, solange man sich erinnern kann. Für Doris Hiebeler ist das ihr brennendes Interesse an Vögeln….

Vier Frauen decken auf

Sie haben die Tafel vergeblich umgedreht. Herr Grasser kann sich an nichts erinnern“,  „Ex-Hypo-Chef Franz Pinkl bekam nach zehn Monaten im Amt zwei Millionen Euro…

Auf den Spuren der Anna Plochl

Im ehemaligen Ausseer k. u. k. Kassagebäude der Saline, dort, wo früher die Maut für die Salzwägen eingetrieben wurde und seit 40 Jahren die Dirndlwerkstatt…

Kleidung tragen, bis nichts mehr geht

Esther Weinberger: Flicken, Stopfen, Umnähen „Meine Oma hat jeden Mantel und jeden Pulli aufgetrennt. Die Wolle wurde fein säuberlich aufgewickelt, die Stoffteile wurden gewaschen, gebügelt und…