09

20

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop

Abschiede, Abschiedsbriefe und Alternativen zum Selfie

Fazit und der Grund, das Buch zu kaufen, zu lesen, zu verschenken, ist diese Schrulligkeit, diese Vielfalt an Zugängen zum Thema, etwa wenn er von Klima-Atheisten und Klima-Agnostikern schreibt.

Träume für die Zukunft

Wie wird es einmal sein, wenn du größer bist? Was ist dir wichtig und wertvoll? Wie möchtest du einmal sein und leben?

Josephine Baker: Das Liebkind von Paris

Josephine Baker war eine Sensation: Sie machte als Tänzerin, Sängerin und Schauspielerin in Paris Furore, spionierte als Agentin im Zweiten Weltkrieg Nazioffiziere aus und kämpfte als Aktivistin gegen Rassismus. Die Geschichte einer Frau, die über alle Grenzen hinwegtanzte.

Antike Fabel aufgefrischt

Ein Rabe sorgt für Aufruhr im sonst so friedlichen Winterwald.

Sind wir noch zu retten?

Zwischen denen, die meinen, man müsse wegen der Entwicklung des Weltklimas nicht gleich hysterisch werden, und denen, die den Planeten verwüstet sehen, steht eine bange Mehrheit und fragt sich, was stimmt.

Rosalind Franklin: Die Mutter der DNA

Die britische Forscherin Rosalind Franklin entdeckte, dass die DNA die Form einer Doppelhelix hat. Doch der Nobelpreis für diese Entdeckung ging an die Forscher Watson und Crick, die Franklins Untersuchungsergebnisse heimlich eingesehen hatten. Die Geschichte der „Dark Lady of DNA“.

In zwei Welten zuhause

Sehnsüchtig hockt das Struppige in der Dunkelheit, mutlos und verloren. Zu gerne würde es dort hinüberkönnen, wo die Farben leuchten.

Ida B. Wells: Aufdeckerin, Aktivistin und Journalistin

Ida B. Wells setzte ihr Leben aufs Spiel, um die Verbrechen aufzudecken, die in den Südstaaten der USA gegen Afroamerikaner begangen wurden. Die Geschichte der Frau, die die dunkelsten Kapitel der amerikanischen Geschichte ans Licht brachte.

Tatort Küche oder: Einfach schön

„Gemeinsam gute Momente erleben ist wichtiger als Hochleistungsakte in der Küche.“

Brauchen wir noch religiöse Rituale?

Viele haben sich verabschiedet. Gottesdienste sind für sie eine fremde Welt geworden. Kinder wachsen nicht mehr in die Welt der Gesänge, Gebete und Rituale hinein. Fehlt etwas oder nicht?