04

19

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Integration durch Nachbarinnen

29 Jahre lang arbeitete Christine Scholten (55), Ehefrau von Ex-Minister Rudolf Scholten, als Kardiologin und Internistin. Als ihr auffiel, dass viele MigrantInnen isoliert in ihren Communitys lebten, gründete sie 2012 mit der Sozialarbeiterin Renate Schnee den Sozialverein „Nachbarinnen in Wien“ und fing an, Frauen mit Flucht- und Migrationshintergrund zu Sozialassistentinnen auszubilden, um Parallelgesellschaften einen Riegel vorzuschieben. „Unsere Frauen machen Hausbesuche und unterstützen ihre Landsleute bei der Selbstermächtigung und der Veränderung ihrer sozialen Schieflage“, sagt Scholten. Neben der Begleitung bei Behördenwegen organisieren sie Elternabende, Frühstückstreffen, eine Nähwerkstatt sowie Lern- und Freizeitangebote für Kinder.

Mehr dazu: www.nachbarinnen.at