02

18

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Frau... Wie war doch der Name? Weihnachtsgeschenke
Weihnachtsgeschenke

 

Frau … Wie war doch der Name?*  brüstet
sich laut: „Ich bin fürs Fest gerüstet!“
Sie macht so furchtbar gern Geschenke.
Damit sich kein Verwandter kränke,

bekommt ein jeder zwei, drei Päckchen
zum süßen Klang der Weihnachtsglöckchen.
Und will diese auch keiner haben,
besorgt sie all die guten Gaben

bereits im Sommerschlussverkauf.
Die hebt sie dann zu Hause auf –
meist irgendwo in dunklen Ecken.
Im Spätherbst fragt sie sich mit Schrecken:
„Wo habe ich’s nur hingetan?“
So fangen Weihnachtsdramen an.
Es hilft kein Stoßgebet zum Himmel.
Es hilft nur eins: Rein ins Getümmel!

Noch mal von vorn! Ran an den Start!
Der armen Frau bleibt nichts erspart.
Das, was sie hätt‘ verschenken wollen,
blieb bis zum Neujahrstag verschollen.

 

Da ist es plötzlich aufgetaucht.
Doch keiner hat es mehr gebraucht.

 

*Zutreffenden Namen bitte einsetzen!