09

22

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
31. März: Weniger ist mehr

Fastenbegleiterin und „Welt der Frauen“-Redakteurin Renate Stockinger begleitet Sie von Aschermittwoch bis Karsamstag durch die Fastenzeit. Ihr Impuls für Tag 30.

Fasten wird vielfach gleichgesetzt mit Verzicht, Verzicht wird oftmals gleichgesetzt mit Entbehrung, und Entbehrung ist negativ besetzt. „Aber Fasten kann auch heißen: Ich gönne mir mehr“, sagt Fastenexpertin Elisabeth Rabeder. „Mehr Bewegung zum Beispiel oder mehr Zeit für mich selbst“, sagt die Betriebsleiterin des Curhauses Bad Mühllacken, Zentrum für Gesundheit und Spiritualität.

Es könne aber auch heißen: ein Mehr an hochwertigen Lebensmitteln, ein Mehr an qualitativer Gesprächszeit mit dem Partner oder der Partnerin, an Zeit für FreundInnen. Oder, dass man sich auch einmal ein Coaching gönne und die aktuelle Lebenssituation betrachte. „Warum nicht auch ein Mehr an Lebendigkeit, an Pippi-Langstrumpf-Gedanken und Neugierde, was das Leben noch zu bieten hat? Ein Mehr an Positivem reduziert automatisch das Negative.“

Renate Stockinger FastenbegleitungIn diesem Sinne: Wovon möchten Sie heute mehr?

Ihre Renate Stockinger