09

22

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
27. März: Aufgetischt

Fastenbegleiterin und „Welt der Frauen“-Redakteurin Renate Stockinger begleitet Sie von Aschermittwoch bis Karsamstag durch die Fastenzeit. Ihr Impuls für Tag 26.

Die schlechte Note auf die Schularbeit, eine Auseinandersetzung in der Arbeit, Geldsorgen, die politische Situation, Krieg und Unruhen: Es sind viele Dinge, die uns beschäftigen, die wir besprechen wollen und auch sollen. Nur nicht unbedingt beim Essen. Denn dann kann es uns, wie es so schön heißt, ganz schön auf den Magen schlagen. Auch in welcher Stimmung wir essen, hat Auswirkungen auf unsere Verdauung und unser Wohlbefinden.

Wenn Mahlzeiten die einzigen Zeiten sind, in denen die Familie zusammenkommt, können wir versuchen, gemeinsam einen anderen Termin zu finden, an dem Probleme und Herausforderungen besprochen werden. Versuchen wir das heute doch gleich einmal: Konzentrieren wir uns beim Essen auf das, was gut läuft, was uns freut, was wir an anderen Menschen schätzen. Das kann auch ein netter Anreiz für die ganze Familie sein, den Fokus wieder einmal auf die positiven Dinge zu lenken.

Selbiges gilt übrigens auch für das vielfach beliebte Essen vor dem Fernseher oder neben anderen Medien. Seien Sie es sich wert und achtsam, was Sie sich zuführen. Machen Sie Essen zu einer Hauptbeschäftigung.

Renate Stockinger FastenbegleitungIn diesem Sinne: Was kommt bei Ihnen heute, abgesehen von der Mahlzeit, auf den Tisch?

Ihre Renate Stockinger