05

22

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
15 Gründe, warum Eisbaden so gesund ist

Eisbaden kostet Überwindung. Das ist Fakt. Besonders beim ersten Mal. Wer es aber dann richtig durchführt, wird sich immer mehr mit der Kälte anfreunden und damit von vielen Vorteilen profitieren.

Ich habe es getan. Ich hielt es für unmöglich, aber ich habe es getan! Ich – Dauerfrierende – war Eisbaden.

Doch von vorne: Für die aktuelle Ausgabe von „Welt der Frauen“ habe ich mit Andrea Grabner, begeisterte Eisbaderin und Mentaltrainerin, ein Interview über ihre frostige Leidenschaft geführt.

Für mich war klar: Journalistisch ist das spannend, doch vom Selbstversuch war ich meilenweit entfernt. Die Reportage war längst abgeschlossen und in Produktion, als ich noch einmal mit Andrea telefonierte und sie mir weitere, sehr persönliche Vorteile des Eisbadens nannte (dazu weiter unten im Artikel mehr!)

Frei nach der indigenen Weisheit, entschied ich daraufhin: „Gehe in den Schuhen einer anderen, wenn du sie verstehen willst.“ Also habe ich einige meiner FreundInnen zusammengetrommelt (ein Schelm, wer denkt, ich hätte mich alleine nicht getraut), EisbadetrainerInnen Christian Schütz und Andrea Grabner auf unseren Bauernhof eingeladen und unseren Schwimmteich zur Eisbadezone erklärt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Andrea ♡ Food, Yoga, Van & Ice (@yoga.cuisine)

Alles kann. Nichts muss.

Der Workshop begann mit einem Satz, der auch ins Leben mitgenommen werden darf: „Alles kann. Nichts muss.“ und einer Atemtechnik, die auch außerhalb von Eiswasser für Ruhepuls und Fokus sorgen kann.

Nach angeleiteten Atemmeditationen, der Erklärung der Eisbaderegeln – unter anderem Niemals alleine gehen! – und positiven Assoziationen zum Thema Kälte, wagten wir es. Aufwärmübungen mit Haube, Bademantel und Handschuhen in der Kälte nehmen einem übrigens jedes Recht, je wieder ernst genommen zu werden. Die Idee, dieses Vorhaben mit Freunden umzusetzen war demnach eine gute. (Bilder von mir erspare ich Ihnen an dieser Stelle)

Was passiert also, wenn man in Eiswasser steigt? Mein Körper beendete, trotz aller Übungen davor, sofort die Atmung. Wie gut, dass Trainer Christian dieses Phänomen kannte, reagierte und mich bei Sekunde 30 an den so wichtigen Sauerstoffaustausch erinnerte.

Und siehe da, atmet man erst einmal wieder, fokussiert sich auf den Luftstrom, der eindringt und realisiert, dass man stärker als die Kälte ist, gewinnt man im wahrsten Sinne des Wortes Oberwasser. „Zwei Minuten geschafft“ freute sich Christian mit mir, obwohl ich ihm davor noch erklärte, dass die Kälte niemals mein Freund werden könne. Und siehe da: Plötzlich hatte ich gar nicht mehr das dringende Verlangen, aus dem Wasser zu flüchten.

Was danach kam, war so etwas ähnliches wie ein „Runners High“, der Glücksgefühl-geschwängerte Moment, der sich mit der zurückkehrenden Wärme in meinem Körper breit machte.

Fazit: Es hat sich ausgezahlt, etwas Neues, Verrücktes, für mich Unglaubliches zu versuchen, über die Grenze zu gehen, eine neue Möglichkeit des Fokussierens kennenzulernen und den bisherigen Feind, die Kälte, zu meinem Freund werden zu lassen. Und: Ich werde es wieder tun!

Neues Versuchen mit unserem Fasten-Newsletter

Was ich Ihnen nun in Sachen Erstversuche ans Herz legen möchte, ist nicht nur ein Eisbadeworkshop, sondern auch der neue Fasten-Newsletter, den wir heuer erstmals anbieten! Redakteurin Renate Stockinger, auch ausgebildete Fastenbegleiterin, hat gemeinsam mit ExpertInnen, Ärztinnen und Ärzten ein vielseitiges, kostenloses Paket geschnürt, das Ihnen den Einstieg ins bewusste Fasten – keine Diät! – ermöglicht.

Von Aschermittwoch bis Karsamstag erhalten Sie einmal wöchentlich digitale Post mit spannendem Wissen über entgiftende Leberwickel, schnelle Fastenrezepte, unterstützende Teemischungen, Bürstenmassagen sowie Meditationen und einfache Übungen für mehr Selbstliebe – HIER können Sie sich anmelden!

Weg von der Selbstoptimierung, hin zu mehr Wohlfühlen! Bis es losgeht, lade ich Sie ein, die aktuelle Meditation zum Thema Achtsamkeit zu versuchen. Wie beim Eisbaden, kommt es auch hier auf bewusstes Atmen an. So kann man wieder Kraft für den oft so fordernden Alltag schöpfen.

15 Gründe, warum Eisbaden so gesund ist

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass Eisbaden positive Effekte auf die Gesundheit hat. Das liegt vor allem am starken Kältereiz. Sobald wir ins eisige Wasser steigen, ziehen sich unsere Blutgefäße zusammen. Der Körper beginnt, das Blut von Armen und Beinen wegzuleiten und im Inneren zu sammeln. Dadurch schützt er lebenswichtige Organe vor dem Kälteschock. Um noch besser gegen die eisigen Temperaturen gewappnet zu sein, wandelt er nun außerdem mehr Energie in Wärme um. Die Gefäße weiten sich sehr schnell wieder und das Blut zirkuliert besser. Dieser Kälte-Wärme-Wechsel stärkt die Durchblutung, stabilisiert den Kreislauf und hält die Blutgefäße gesund.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Andrea ♡ Food, Yoga, Van & Ice (@yoga.cuisine)

15 Gründe, warum Eisbaden so gesund ist

  1. Ihr Stoffwechsel läuft auf Hochtouren!
  2. Sie finden Ruhe!
  3. Serotonin wird freigesetzt!
  4. Selbstheilungskräfte werden aktiviert!
  5. Sie lernen Akzeptanz!
  6. Ihr Schlaf wird verbessert!
  7. Eisbaden pusht die Blutzirkulation!
  8. Es stärkt das Nervensystem!
  9. Eisbaden fördert die Immunabwehr!
  10. Es reguliert die Hormonproduktion!
  11. Eisbaden entgiftet den Organismus!
  12. Reduziert Muskelkater!
  13. Tiefes Körperfett wird verbrannt!
  14. Verbindet Sie mit der Natur!
  15. Eisbaden ist pure Lebenskraft!

„Welt der Frauen“-Ausgabe Jänner/Februar 2022

In der „Welt der Frauen“-Ausgabe Jänner/Februar 2022 beschäftigen wir uns genauer mit dem Thema. Wie das kalte Wasser für innere Wärme sorgt, und warum sich Glückseligkeit beim Eisbaden wie von selbst einstellt, lesen Sie im Magazin.

 

Über Welt der Frauen

„WELT DER FRAUEN“ BESCHREIBT UND REFLEKTIERT VIELFÄLTIGE BEZIEHUNGEN UND BEZÜGE VON FRAUEN UND SIEHT SICH DABEI ALS INSPIRATIONSQUELLE FÜR MEHR PERSÖNLICHE LEBENSQUALITÄT.

ABO & Shop

2022 © WELT DER FRAU VERLAGS GMBH

nach oben