07

19

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Einmal Karotte mit Aufregung, bitte!

Die Begeisterung, die Miniportion Brei, das Beisein der ganzen Bande am Familientisch, als vorgestern unsere Kleine, die wohl nun gar nicht mehr so klein ist, ihre erste Kostprobe fester Nahrung bekam. Michaels abgerocktes, blaues Lätzchen durfte nicht fehlen und natürlich auch nicht die „große“ Kamera – Zeugin erinnerungswürdiger Momente (im Unterschied zur Handykamera, die dank Technikfortschritt für den Familienalltag auch recht passable Bilder macht). Ich habe mit mehr Wehmut gerechnet, mit gemischteren Gefühlen, weil der erste Bissen gleichzeitig den Abnabelungsprozess in unserer Stillbeziehung einläutet. Dem war nicht so, ihre Freude und Neugierde sind einfach auf uns übergeschwappt. Das Gefühlkarussell spare ich mir fürs Abstillen. Wir waren alle ganz vergnügt und voller genussvoller, befriedigender Leichtigkeit am Tisch – Süßkartoffel-Spinat-Curry mit Reis und Nan für uns, Reis mit Butter und Käse für den Großen und Karottenbrei für die Kleine. So könnte ab jetzt jeder Familientisch ausschauen, wie ein kleiner Urlaub – wenn da nur nicht der produzierte Wäsche- und Küchenchaosberg wären, aber wie man in unsere Familie zu sagen pflegt: „there is no such thing as free lunch“.

 

Susi Nagele-Krautgartner

wurde 1982 geboren und lebt mit Mann und Sohn in München. Die promovierte Kunstpädagogin und Künstlerin realisiert Kunst- und Kunstvermittlungsprojekte verschiedener Sparten im In- und Ausland. Dafür wurde die gebürtige Innviertlerin bereits mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Themen wie Gleichstellung, Gender und deren lebenspraktische Umsetzung beschäftigen sie in all ihren Texten und Bildern. Der Blog ist die Fortsetzung von “Susis Babyzeit” (2014-2016). www.susikrautgartner.com

 

Über Welt der Frauen

„WELT DER FRAUEN“ BESCHREIBT UND REFLEKTIERT VIELFÄLTIGE BEZIEHUNGEN UND BEZÜGE VON FRAUEN UND SIEHT SICH DABEI ALS INSPIRATIONSQUELLE FÜR MEHR PERSÖNLICHE LEBENSQUALITÄT.

ABO & Shop

2019 © WELT DER FRAU VERLAGS GMBH

nach oben