Aktuelle
Ausgabe:
Zeit
07-08/24

Buchempfehlung: „Stark gegen Krebs“

Buchempfehlung: „Stark gegen Krebs“

Der Autor stellt fest, dass ein gesunder Lebensstil sowie gesunde Ernährung ein Drittel aller Tumore verhindern, wobei umgehend eingeräumt wird, dass diese Größe je nach Krebsart variiere. Dass besonders auf den Darm geachtet werden sollte, leuchtet ein, die Tipps sind gut umsetzbar und keineswegs abgehoben.

Es ist nie zu spät, das Kochen zu lernen

„Wer kochen kann, bestimmt selbst die Auswahl der Lebensmittel und ist in der Lage, die Rezeptur einzuschätzen und individuell umzusetzen. Der Vorgang erfordert Grundkenntnisse der Lebensmittel und natürlich auch eine gewisse Erfahrung beim Kochen, das allerdings keine Hexerei, sondern schlicht und einfach erlernbar ist.“
Seite 16

Auf dieser Seite findet man in einem Kasten Tipps von SpitzenköchInnen, die frische Zutaten aus ökologischer Produktion empfehlen, regionale und saisonale Lebensmittel präferieren und eine einfache Zubereitung sowie eine Verkürzung der Kochzeiten empfehlen. Hier wird mittels App auch mit dem Vorurteil gegenüber der Sterneküche aufgeräumt: Es geht um einfache, das heißt einfach nachzukochende Rezepte – Drei-Gänge-Menüs sind hier nicht zu erwarten, verboten sind sie aber selbstverständlich nicht. Der Hinweis, warum viele der Menüs/Rezepte zwar vegetarisch, aber nicht vegan seien, ist gut begründet, unter anderem mit dem Hinweis auf stark verarbeitete Ersatzprodukte für Fleisch, Käse und Schlagobers.

Die Sache ist ernst, KrebspatientInnen wollen mehr über Diäten wissen, übers Fasten bei einer Tumorerkrankung: Hier wird sachlich argumentiert, etwa beim Fasten nach Beendigung der Chemotherapie. Dabei wird Rücksprache mit den behandelnden ÄrztInnen dringend empfohlen. Also kein Hexenwerk, keine Heilsversprechen, sondern pure Wissenschaft und Vernunft. Besser kann man es nicht treffen, wenn dazu auch noch die Freude über frische Lebensmittel kommt. Die SpitzenköchInnen geben alles, die Fotos sind ästhetisch und zeigen schöne Arrangements: Ein Buch, das die Freude am Leben feiert, das Gesunde animiert, abwechslungsreich zu essen, und Erkrankte darin bestärkt, mit ihrer Ernährungsweise den Heilungsprozess zu unterstützen.

Die Basics am Buchende unterstützen auch jene, die bisher nicht viel mit Kochen am Hut hatten.

Was Sie versäumen, wenn Sie dieses Sachbuch nicht lesen:

Informationen – aber das ist ja klar –, sehr gute, fundierte Tipps, mehr als 50 Kochrezepte, ausführliches Quellenverzeichnis, sehr gutes Sachregister, gelungene Kommunikation von Autor zu LeserInnen, die Abwesenheit von Geschwafel.

Prof. Dr. Volkmar Nüssler:

ist Onkologe und langjähriger Leiter des Tumorzentrums München, wurde 1956 in Dresden geboren, promovierte 1989 und habilitierte 1999. Er ist Gründer/Initiator zahlreicher Studien und Projektgruppen zum Thema Krebs. Und einer, der sich auskennt.

Prof. Dr. Volkmar Nüssler:
Stark gegen Krebs.
Wie Sie mit der richtigen Ernährung vorbeugen, die Heilung unterstützen und neue Kraft schöpfen.
Wien: Westend 2024.

Christina RepolustChristina Repolust

Ihre Leidenschaft zu Büchern drückt die promovierte Germanistin so aus: „Ich habe mir lesend die Welt erobert, ich habe dabei verstanden, dass nicht immer alles so bleiben muss, wie es ist. So habe ich in Romanen vom großen Scheitern gelesen, von großen, mittleren und kleinen Lieben und so meine Liebe zu Außenseitern und Schelmen entwickelt.”
www.sprachbilder.at

  • Teile mit:
  • Veröffentlicht: 14.06.2024
  • Drucken