04

19

Aktuelle
Ausgabe:
Zum Shop
Ab in den Beutel, Baby!

Elisabeth trägt eine Schneehasenkappe – ganz flauschig und ein bisschen zu groß, damit sie nicht einschnürt. Sie hockt auf mir in unserem rot-weißen Ring Sling Tragetuch. Nur das Köpfchen schaut neugierig heraus und dreht sich interessiert in die Richtung aller Geräusch- und Lichtquellen. So eingebeutelt haben meine Zuckermaus und ich mit Michi, Mann und Mama unseren ersten gemeinsamen Kinderfasching besucht. Es ist so erstaunlich, dass die Kleine eine ganze Stunde keinen Pieps von sich gegeben hat. Sie hat fast so gewirkt, als würde sie das bunte Spektakel genießen und neugierig die Kostüme, die Musik und die Lichter in sich aufnehmen. Ich liebe Tragen! Ja, ich gebe es zu, der Kinderwagen steht schon seit drei Monaten unbenutzt in der Ecke! In den drei Monaten hat auch nie – weder mein Mann noch meine Mama – die Kleine getragen, das ist sozusagen unser Ding. Eingekuschelt, wie ein Heizkissen-Paket hängt sie tagtäglich an mir dran – ich kann es mir gar nicht mehr anders vorstellen! Die zwei, drei Mal, wo ich ohne Baby vorne dran aus dem Haus gegangen bin ist mir das sehr merkwürdig vorgekommen. Irgendwann wird leider auch diese Zeit vorbei sein. Auch bei Michael schon ist mir der Abschied von der Tragezeit sehr schwer gefallen. Mit ca. zwei Jahren wollte er nicht mehr am Rücken getragen werden, das war ein Schlag für mich, denn wenn es nach mir ging hätte ich schon noch das eine oder andere Mal gerne getragen, aber seinen Wunsch habe ich respektiert. Ich bin gespannt, wann Mini beschließt, dass Tragen nur etwas für Babys ist. Ich werde jedenfalls jeden Tragetag mit ihr weiterhin genießen.

Susi Nagele-Krautgartner

wurde 1982 geboren und lebt mit Mann und Sohn in München. Die promovierte Kunstpädagogin und Künstlerin realisiert Kunst- und Kunstvermittlungsprojekte verschiedener Sparten im In- und Ausland. Dafür wurde die gebürtige Innviertlerin bereits mit zahlreichen Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Themen wie Gleichstellung, Gender und deren lebenspraktische Umsetzung beschäftigen sie in all ihren Texten und Bildern. Der Blog ist die Fortsetzung von “Susis Babyzeit” (2014-2016). www.susikrautgartner.com